Ein perfekter Spieltag

Leoni Polzin musste sich im Einzel im Matchtiebreak geschlagen geben, konnte sich aber trotzdem über einen Sieg mit den Grün-Weiß-Damen freuen.
Leoni Polzin musste sich im Einzel im Matchtiebreak geschlagen geben, konnte sich aber trotzdem über einen Sieg mit den Grün-Weiß-Damen freuen.
Foto: Ralph Bodemer

Beim TC Grün-Weiß Herne an der Vinckestraße freute man sich über einen perfekten Spieltag mit Siegen aller höherklassigen Teams.

Regionalliga: Herren 55 - TC RW Hangelar 6:3. Heftige Sturmböen machten das Tennisspielen zur Lotterie. „Da war kein Timing möglich. Mal kamen die Bälle ganz schnell, mal langsam. Es ging nur über den Kopf“, sprach John Barrett nachher von einem „dreckigen Sieg“. Er selbst setzte sich im Matchtiebreak mit 10:8 durch, drei Zweisatzsiege steuerten Antony King, Gerd Polzin und Dirk Böddinghaus bei. Den fünften Punkt brachten King/Barrett mit 7:5, 6:1 klar auf die Habenseite, Jeremy Woods/Axel Kalkstein rundeten den zweiten Herner Sieg in der höchsten deutschen Spielklasse mit einem 16:14-Erfolg im Matchtiebreak ab. Am Donnerstag nun kommt der Deutsche Meister TuS Essen zur Vinckestraße (11 Uhr).

Punkte: King 7:6, 6:3; Barrett 3:6, 6:3, 10:8; Polzin 6:3, 6:3, Böddinghaus 6:0, 6:0; King/Barrett 7:5, 6:1; Woods/Kalkstein 7:6, 2:6, 16:14.

Verbandsliga: 1. Damen - TC Herford 7:2. Die Gäste waren von der Spielstärke her klar unterlegen und konnten froh sein, dass sie die beiden einzigen Dreisatzspiele knapp für sich entschieden. Alle übrigen Partien gingen glatt an die Grün-Weißen, die damit einen guten Start in die Saison erwischten.

Bezirksliga: 2. Herren - TC FdG Herne 8:1. Im Derby wurde die GW-Reserve ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und gab nur ein Doppel ab.

3. Herren - Oelder TC BW 6:3. Ante und Nino Toto, Tom Bannasch und Joshua Dudda brachten die „Dritte“ in den Einzeln auf die Siegerstraße.