Dragons nehmen Spitze ins Visier

Mit einer starken Leistung kämpften Dominik Wolak (am Ball) und die C-Junioren der Dragons die zuvor ungeschlagenen Gäste aus Ahlen nieder.
Mit einer starken Leistung kämpften Dominik Wolak (am Ball) und die C-Junioren der Dragons die zuvor ungeschlagenen Gäste aus Ahlen nieder.
Foto: FUNKE Foto Services

C-Jugend-Oberliga: HC Westfalia Dragons Herne – JSG HLZ Ahlen 22:18 (8:10). Als der Funke bei den Herner Dragons so richtig zündete, hatte die JSG vom Handballleistungszentrum Ahlen keine Chance mehr, die erste Saisonniederlage zu verhindern. Das Herner Team beeindruckte auch die Zuschauer.

Zunächst wirkten die Dragons präsent in Angriff und Abwehr, doch die Wurfausbeute blieb auch wegen des starken Gäste-Torwarts ausbaufähig. Nach zwölf Minuten lag der Gastgeber mit 4:5 zurück. Durch tolle Paraden von Mats Grzesinski, der in dieser Partie zum wichtigen Faktor wurde, blieb das Spiel weiter eng. Technische Fehler und ungenutzte Möglichkeiten auch in Überzahl führten aber doch zum Halbzeitrückstand.

In der zweiten Halbzeit wurden die Außen nach unglücklicher Anfangsphase, in der die Ahlener ihren Vorsprung auf vier Tore ausbauten, deutlich besser mitgenommen. Die Initialzündung gelang in der 30. Spielminute, als Gerrit Bremer zum 10:13 verkürzte und Oskar Kostuj zwei weitere Tore nachlegte. In Unterzahl waren die Dragons dann zwar wieder stärker gefordert, doch ließen sie Ahlen nun nicht mehr als zwei Tore davonziehen. Linksaußen Oskar Kostuj war es schließlich auch, der mit drei Toren in Folge zunächst das 15:15 und dann die Herner Führung erreichte. In dieser Phase schien zudem das Tor der Dragons wie vernagelt. so dass der Vorsprung auf 20:16 ausgebaut werden konnte. Auch eine Manndeckung der Ahlener richtete keinen Schaden mehr an. Nach dieser engagierten Mannschaftsleistung hat der HCW-Nachwuchs die Tabellenspitze weiter im Blick.

HCW: M. Grzesinski; Kostuj, Bremer, Wolak, R. Sibbel, Messner, Meier, Frein, Ollesch, Dudda, Renner.

B-Jugend-Landesliga: HTV Sundwig/Westig II – HC Westfalia Dragons Herne 18:27 (8:11). Die B-Jugend der Dragons zeigte sich für die Spitzenspiele in den nächsten 14 Tagen gegen die beiden führenden Konkurrenten gerüstet. Der im Mittelfeld der Tabelle angesiedelte Gegner stellte eine junge, technisch gut ausgebildete Mannschaft, die aber mit ihren beiden Hauptakteuren auf Halblinks und in der Mitte recht gut auszurechnen war. In einer kompakten 6:0-Formation „kümmerte“ sich Henrik Komisarek sehr offensiv um den gegnerischen Halblinken. Erst nach einer Viertelstunde setzte sich der HCW bis auf 11:8 zur Pause ab. Mit dem Wiederanpfiff agierten die Dragons deutlich effektiver und druckvoller im Angriff.

Johan Kohlenbach, der in den letzten Wochen etwas seiner Form hinterherlief, explodierte förmlich und steuerte sechs Tore bei nur einem Fehlwurf bei. Positiv auch die Erkenntnis, dass die Mannschaft selbst einen schwachen Tag so wichtiger Spieler wie Jan Grzesinski und Gerrit Bremer verkraften kann. Alleine die Anzahl der Ballverluste durch technischen Fehler muss in den beiden kommenden Spitzenbegegnungen verringert werden.