BW Börnig schiebt Rote Laterne zum SCW II

Mit einem deutlichen 4:0-Sieg über Nachbar SF Wanne verteidigte Firtinaspor Wanne seinen Vorsprung vor dem FC Marokko an der Tabellenspitze souverän. Neue Spannung entsteht hingegen am Tabellenende. Denn dort wehrte BW Börnig beim 3:2-Erfolg einen „Matchball“ des DSC Wanne-Eickel II ab und bringt sich selbst zurück ins Geschäft.


DSC Wanne-E. II - BW Börnig2:3
Eine spannende Partie lieferten sich die Tabellennachbarn - mit Auswirkungen auf den Kampf um den Klassenerhalt. Der DSC II verpasste es, sich auf neun Zähler zur Abstiegszone abzusetzen. Stattdessen sind es nur noch drei Punkte Abstand. Dabei führten die Wanner durch die Treffer von Coskun und Resulaj mit 2:0. „Ganz grausam“ fand DSC-Coach Axel Pohlke das, was dann jedoch passierte. Timo Springwald drehte das Spiel mit drei Treffern quasi ganz allein. Eine tolle Moral und das nötige Quäntchen Glück lässt Börnig nun wieder vom Klassenerhalt träumen.


SG Castrop - Westf. Herne II10:2
Westfalia Hernes Reserve ist neues Schlusslicht der Kreisliga A. In Castrop (5.) ließ sich der SCW gar zweistellig verprügeln. Neben einem SG-Eigentor war lediglich ein Elfmetertreffer des unmittelbar zuvor eingewechselten, etatmäßigen Torhüters Yasin Ekici positiv zu verbuchen.
Falkenhorst - Holsterhausen4:3
Eine Halbzeit lang diktierten die Gäste das Geschehen. Falkenhorst bekam den Arminia-Angriffswirbel nicht unter Kontrolle und lag folgerichtig zur Pause mit 1:3 im Hintertreffen. In der zweiten Hälfte dann erhöhte die DJK ihre Gegenwehr. Aus Gästesicht manches Mal entschieden zu heftig. Der Schiedsrichter jedoch ließ alle Attacken ungeahndet und Falkenhorst konnte die Partie noch kippen. Ob Opalkas Kopfball zum 4:3-Siegtor eine Minute vor Ende wirklich hinter der Linie war, blieb zudem strittig.


VFB Habinghorst - FC Marokko0:2
Auf eigenem Rasengeläuf versuchte Habinghorst alles, um dagegen zu halten. Bouzerdas 1:0 (30.) für Marokko stand daher auf wackeligen Füßen. Erst in der Schlussminute machte Khalid Bartal mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter den Sack für den FC zu.


SG Herne 70 - VfB Börnig4:0
Mit einer überzeugenden zweiten Halbzeit, in der alle vier Treffer fielen, landete die SG 70 am Ende einen souveränen 4:0-Heimsieg. Mehmet Yildiz traf mit einem Fernschuss aus gut 50 Metern. Für den VfB, der bis zur Pause noch mindestens ebenbürtig war, war dies bereits die dritte Zu-Null-Pleite in Folge. „Ein Klasse-Spiel nach der Pause“, freute sich 70-Trainer Kalla Timmler. Die Leistung seiner Jungs fand er da mitunter fast „traumhaft“.


Firtinaspor Wanne - SF Wanne 4:0
In einem dynamischen Wanner Nachbarschaftsduell setzte sich am Ende mit Firtinaspor die etwas abgezocktere Mannschaft durch. Dreimal traf Serdar Kutucu, Vahdet Özbek setzte noch einen drauf.


SC Constantin - Herne-Süd II1:1
Den frühen SC-Führungstreffer von Max Wernsmann konnte Dennis Faber bereits Mitte der ersten Hälfte egalisieren. Dabei blieb es. Die Connies fielen durch das Remis auf Platz 12 zurück, der Klassenerhalt ist damit noch nicht unter Dach und Fach.