BTC feiert nach Platz drei

Die BTC-Volleyballerinnen mit den Claws Cheerleadern.
Die BTC-Volleyballerinnen mit den Claws Cheerleadern.
Foto: Baukauer TC

Die erste Damen-Volleyballmannschaft des Baukauer Turnc-Clubs (BTC) blickt auf eine turbulente Spielzeit zurück. Personelle Probleme und erschwerte Trainingsbedingungen aufgrund städtischer Umbaumaßnahmen sorgten für einen nicht immer reibungslosen Saisonverlauf.

Um so höher ist Platz drei in der Abschlusstabelle der Bezirksklasse zu werten, der nach dem letzten Meisterschaftsspiel gefeiert wurde. „Der Teamgeist und der Spaß am gemeinsamen Hobby stand immer im Vordergrund. So haben wir gemeinsam ein tolles Endergebnis erzielt“, sagte Spielerin Monika Krawczyk.

Bereits zwei Spieltage zuvor hatte die Mannschaft um Trainer Erwin Hönig den dritten Tabellenplatz in der Bezirksklasse sicher und konnte zum Saisonfinale gegen den TV Hörde III locker aufspielen. Für den Abschluss stellten sich die Claws Cheerleader des BTC verstärkend an die Seitenlinie, während die Spielerinnen sich mit einem Sieg von ihren Zuschauern verabschieden wollten.

Unter dem lautstarken Gesang der Claws verschliefen die Hernerinnen jedoch den Beginn des Spiels, und so waren die Cheerleader die einzigen BTClerinnen, die zu diesem Zeitpunkt glänzten. Doch die Mädels ließen sich nicht lang bitten und schlugen im zweiten Satz zu. Mit starken Aufschlägen und platzierten Angriffen zeigten sie dem Gegner aus Hörde, warum man auf dem dritten Platz steht. Auch im dritten Satz behielt der BTC die Oberhand, ehe sich im vierten Durchgang der „Schlendrian“ einschlich und Hörde noch den Tie-Break erzwang. Also, ab in die Verlängerung. Da fanden die Hernerinnen zur Stärke zurück, und vor allem das platzierte Spiel brachte den Erfolg zum verdienten 3:2 (15:25, 25:15, 25:21, 21:25, 15:9).

Jetzt ist Pause, ab Mai wird aber für die nächste Saison wieder fleißig trainiert.Neue Spielerinnen sind jederzeit herzlich willkommen, um am Training teilzunehmen. Kontakt unter volleyball@btc-herne.de oder einfach beim Training dazu stoßen: montags 20-22Uhr Westringhalle, donnerstags 19.30-21.30 Uhr Pestalozzi-Halle.