Benjamin Reinholdt schießt Ausrichter ins Endspiel

Quasi im Endspurt überflügelte Ausrichter BV Herne-Süd Titelverteidiger SV Sodingen und sicherte sich mit dem 4:2-Erfolg am letzten Vorrundenspieltag Gruppensieg und Finaleinzug.

Dabei lag die Meier-Elf bereits mit 3:0 vorn, Sodingen aber kam zurück und erzielte den Anschluss. Ein Süder 3:2 wäre für Platz eins in Gruppe A indes zu wenig gewesen. Benjamin Reinholdt war es schließlich, der mit seinem Treffer zum 4:2-Endstand gegen den SVS für die Erlösung sorgte. Sodingen musste sich mit dem kleinen Finale begnügen. Der VfB Börnig hatte seine Möglichkeit bereits zuvor beim 2:2 gegen die SG Herne 70 verspielt gehabt.

In Gruppe B war die Entscheidung etwas eher gefallen, spannend aber war es lange Zeit auch hier im abschließenden Spiel zwischen den zuvor punktgleichen Teams von Fortuna Herne und Firtinaspor Wanne.

Nach torloser erster Hälfte waren es die Wanner, die mit 3:0 davonzogen und sich mit drei Vorrunden-Siegen das Ticket fürs Endspiel schnappten. Für Fortuna ging es ins Spiel um Platz drei. Die Partie des BV Herne-Süd II gegen den SC Constantin hatte nur statistischen Wert. Die Süd-Reserve verabschiedete sich beim 3:2-Sieg noch mit einem Erfolgserlebnis, während dem SCC letztlich kein Punkt vergönnt war.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE