Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Tennis

TCP-Asse auf dem Weg ins Finale

13.11.2012 | 17:22 Uhr
TCP-Asse auf dem Weg ins Finale
Wie gewohnt kratzte Mariusz Zielinski gegen Oelde wieder auch härteste Schläge aus den Winkeln.Foto: Ute Gabriel

Leicht und locker bewältigten die heimischen Tennis-Cracks ihre Aufgaben am zweiten Spieltag auf WTV-Ebene. Alle drei Herner Topteams sind damit auf bestem Wege, ihre Saisonziele zu realisieren.Leicht und locker bewältigten die heimischen Tennis-Cracks ihre Aufgaben am zweiten Spieltag auf WTV-Ebene. Alle drei Herner Topteams sind damit auf bestem Wege, ihre Saisonziele zu realisieren.

Leicht und locker bewältigten die heimischen Tennis-Cracks ihre Aufgaben am zweiten Spieltag auf WTV-Ebene. Alle drei Herner Topteams sind damit auf bestem Wege, ihre Saisonziele zu realisieren.

TC Grün-Weiß Herne -
TC Herford 6:0

Damen, Westfalenliga

Einzel: Linden 6:4, 7:5; Dillwald 6:4, 5:7, 7:5; Skyba 6:0, 6:0; Löchter (2:0, ohne Gegnerin).

Doppel: Linden/Dillwald 6:0, 6.0; Skyba/Löchter (2:0, ohne Gegnerinnen).

Die Gäste reisten nur zu Dritt an und handelten sich neben einem Ordnungsgeld auch auf dem Platz die Höchststrafe ein. Während Daniela Löchter ihr Racket erst gar nicht auspacken musste, fegte Valerie Skyba ihre völlig überforderte, 14-jährige Rivalin im Eiltempo vom Feld. Wesentlich mehr Mühe hatten die Herner Youngster Anna-Lena Linden und Nina Dillwald, die es ebenfalls mit hoch talentierten jungen Mädchen zu tun bekamen. U21-Westfalenmeisterin Linden behielt in zwei knappen Sätzen die Oberhand, und Dillwald konnte sich erst nach drei ausgeglichenen Sätzen durchsetzen.

RV Rauxel -
TC Friedrich der Große 0:6

Herren, Verbandsliga

Einzel: Blaha 6:0, 6:3; Mrozek 6:3, 6:2; Röttlingsberger 7:5, 6:2; Westphal 6:4, 6:3.

Doppel: Blaha/Röttlingsberger 6:2, 6:2; Mrozek/Westphal 7:6, 6:0.

Beim letztjährigen Westfalenligisten wurden die FdG-Herren ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und blieben wie schon zum Auftakt gegen Münster ohne jeden Satzverlust. Damit führen Janosch Blaha und Co. souverän die Tabelle an. Ob es zum Sprung in die Westfalenliga reicht, wir sich aber erst an den letzten Spieltagen zeigen, warten doch dann mit Dorsten und Versmold die dicksten Brocken.

TC Parkhaus Wanne-Eickel -
Oelder TC BW 5:1

Herren 30, Westfalenliga

Einzel: Kohlloeffel 6:3, 6:2; Zielinski 6:0, 6:3; Siechau 7:6, 6:3; Parzy 6:3, 6:4.

Doppel: 1:1 (aufgeteilt, nicht gespielt).

Der TCP, im Sommer in die 1. Bundesliga aufgestiegen, gegen den Deutschen Meister: Was in ein paar Monaten unter freiem Himmel ein Leckerbissen für jeden Tennisfreund werden dürfte, riss in der Halle niemanden von den Stühlen. Zu schwach waren die Oelder, die ohne ihre ausländischen Stars angereist waren. Mit Sebastian Zeisel boten sie zwar eine starke Nummer eins auf, aber der traf auf einen noch Besseren: Benjamin Kohlloeffel ließ Zeisel mit aggressivem Spiel keine Chance. Noch klarer beherrschte Mariusz Zielinski seinen Gegner, und auch Tobias Siechau und Michael Parzy waren stets Chef auf dem Platz. Damit dürfte für den TCP der Weg zum erneuten Einzug ins Westfalenmeisterschaftsfinale geebnet sein.

Wolfgang Volmer

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Cranger Kirmes Cup
Bildgalerie
Fotostrecke
SV Sodingen gewinnt den Kreispokal
Bildgalerie
Fußball
Sportlerehrung 2014
Bildgalerie
Sport in Herne
article
7289865
TCP-Asse auf dem Weg ins Finale
TCP-Asse auf dem Weg ins Finale
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/herne-und-wanne-eickel/tcp-asse-auf-dem-weg-ins-finale-id7289865.html
2012-11-13 17:22
Herne Wanne-Eickel