Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Basketball

Silva trumpft auf

03.10.2010 | 21:54 Uhr
Silva trumpft auf
Einen wichtigen Heimsieg feierte der HTC gegen Leipzig. Foto: Ute Gabriel / WAZ FotoPool

Herner TC -
BBV Leipzig Eagels 78:65

Erleichtert, entspannt und glücklich waren Spielerinnen, Trainerteam und Clubführung vom Herner TC nach dem ersten Heimsieg. Die Mannschaft von Trainer Marek Piotrowski hatte am Tag der Deutschen Einheit den BBV Leipzig mit 78:65 in die Schranken verwiesen. „Und wenn man am Ende mit 13 Punkten Vorsprung gewinnt, dann denke ich auch, dass der Sieg verdient war“, sagte nach der Schluss-Sirene HTC-Coach Marek Piotrowski mit einem verschmitzten Lächeln.

Und er wusste auch warum. Die 40 Minuten hatten Kraft gekostet; nicht nur bei den Spielerinnen auf dem Parkett, sondern auch bei den Trainern sowie bei den HTC-Anhängern. Die Partie war jedoch keine hochklassige, sondern lebte eher von der Spannung und von den engen Zwischenergebnissen. Beide Teams zeigten, warum sie vergangene Woche beim Season Opening ihre Ligaspiele verloren und dabei auch von allen Bundesliga-Teams die wenigsten Körbe erzielt hatten.

Hernes wie auch Leipzigs Aufbauspiel war zu Beginn ein echtes Fehlpass-Festival. Dennoch fanden die Mädels aus Sachsen zunächst besser in die Begegnung. Besonders das 22 Jahre junge US-Girl Candace Williams war der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Leipzigerinnen. Sie setzte zunächst der Partie ihren Stempel auf, und aufgrund ihrer Extra-Klasse ging das erste Viertel mit 20:18 nicht unverdient an Leipzig. Doch die Hernerinnen sollten sich steigern, obgleich die zweiten zehn Minuten ebenfalls mit einem HTC-Stotter-Start begannen. Leipzig konnte in dieser Anfangsphase jedoch nicht so recht davonziehen; nur 23:20 führte der Club aus Sachsen. Zum Glück für das Team von Marek Piotrowski. Denn nun drehte Hernes Mexikanerin auf. Die Brisa Rodriguez Silva-Show ging los.

Zunächst verkürzte sie auf 22:23, dann ließ sie zum 25:25 einen Dreier folgen und mit ihrem Drei-Punkte-Wurf zur 37:34-Pausenführung kurz vor der Halbzeit-Sirene schenkte die 26-Jährige den Herner Basketballfans den Glauben wieder, dass der HTC die Partie doch gewinnen kann. „Sie hat heute aufgedreht, einen guten Job gemacht und endlich ihre Qualitäten gezeigt“, lobte Piotrowski nach dem Spiel die Mexikanerin. Silvas Punkte und Leistung rissen die anderen mit. Um jeden Ball wurde gefightet, jeder Zweikampf wurde angenommen und hier und da blitzte sogar spielerisches Verständnis auf – wie beim Korb zum 64:57. Nach einem Einwurf von Sophia Mücke gab es eine super Kombination über Minja Terzic und Mücke, die dann Mara Conley am Ende mit einem Korbleger abschloss. Nicht nur dafür gab es vom HTC-Anhang letztendlich Applaus, sondern besonders für den ersten Heimsieg.

Mathias Gerth



Kommentare
04.10.2010
08:46
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Herner TC will in der Unistadt das Siegen lehren
Basketball
Bundesliga-Damen wollen auch im sechsten Saisonspiel einen Sieg. In Marburg warten die Dolphins, die deutlich stärker sind als es ihr aktueller Tabellenstand aussagt.HTC-Trainer Marek Piotrowski warnt seine Spielerinnen vor einem kampfstarken Gegner.
Den Goldenen Oktober noch weiter veredeln
Fußball
Nach zehn Spieltagen steht der DSC Wanne-Eickel an der Spitze der Westfalenliga-Tabelle. Gejagter zu sein, ist für die Elf von Martin Stroetzel nur mehr Ansporn, ihre Serie noch weiter auszubauen. Am Sonntag kommt Kellerkind SuS Langscheid/Enkhausen.
Verfolgerduo kommt aus Herne
Fussball
Spitzenreiter Wiemelhausen muss sich vor allem vor der SpVgg Horsthausen und dem SV Fortuna Herne in Acht nehmen. Nur diese beiden können annähernd mit dem unbesiegten Spitzenreiter Schritt halten.
Westfalia darf den Rückstand nicht zu groß werden lassen
Fussball
In der Oberliga startet Tabellenschlusslicht SC Westfalia Herne den elften Anlauf auf den ersten Saisonsieg. Diesmal geht es gegen den FC Eintracht Rheine. Trainer Holger Wortmann erwartet personelle Korrekturen im Winter.
Herner EV muss zum heißen Kampf in die Bärenhöhle
Eishockey
Oberliga-Duell mit dem EHC Neuwied für den Herner EV am Sonntagabend ein echter Prüfstein. Schon am Freitag geht es ab 20 Uhr zu Hause in der Gysenberghalle gegen den Außenseiter Neusser EV wieder aufs Eis.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Herner TC weiter erfolgreich
Bildgalerie
Damen-Basketball-Bundesli...
Hagel unterbrach die Vorrund am Sonntag nachmittag
Bildgalerie
Cranger Kirmes Cup 2014
Impressionen vom Cranger Kirmes Cup
Bildgalerie
Cranger Kirmes Cup 2014