Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Basketball

Silva trumpft auf

03.10.2010 | 21:54 Uhr
Silva trumpft auf
Einen wichtigen Heimsieg feierte der HTC gegen Leipzig. Foto: Ute Gabriel / WAZ FotoPool

Herner TC -
BBV Leipzig Eagels 78:65

Erleichtert, entspannt und glücklich waren Spielerinnen, Trainerteam und Clubführung vom Herner TC nach dem ersten Heimsieg. Die Mannschaft von Trainer Marek Piotrowski hatte am Tag der Deutschen Einheit den BBV Leipzig mit 78:65 in die Schranken verwiesen. „Und wenn man am Ende mit 13 Punkten Vorsprung gewinnt, dann denke ich auch, dass der Sieg verdient war“, sagte nach der Schluss-Sirene HTC-Coach Marek Piotrowski mit einem verschmitzten Lächeln.

Und er wusste auch warum. Die 40 Minuten hatten Kraft gekostet; nicht nur bei den Spielerinnen auf dem Parkett, sondern auch bei den Trainern sowie bei den HTC-Anhängern. Die Partie war jedoch keine hochklassige, sondern lebte eher von der Spannung und von den engen Zwischenergebnissen. Beide Teams zeigten, warum sie vergangene Woche beim Season Opening ihre Ligaspiele verloren und dabei auch von allen Bundesliga-Teams die wenigsten Körbe erzielt hatten.

Hernes wie auch Leipzigs Aufbauspiel war zu Beginn ein echtes Fehlpass-Festival. Dennoch fanden die Mädels aus Sachsen zunächst besser in die Begegnung. Besonders das 22 Jahre junge US-Girl Candace Williams war der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Leipzigerinnen. Sie setzte zunächst der Partie ihren Stempel auf, und aufgrund ihrer Extra-Klasse ging das erste Viertel mit 20:18 nicht unverdient an Leipzig. Doch die Hernerinnen sollten sich steigern, obgleich die zweiten zehn Minuten ebenfalls mit einem HTC-Stotter-Start begannen. Leipzig konnte in dieser Anfangsphase jedoch nicht so recht davonziehen; nur 23:20 führte der Club aus Sachsen. Zum Glück für das Team von Marek Piotrowski. Denn nun drehte Hernes Mexikanerin auf. Die Brisa Rodriguez Silva-Show ging los.

Zunächst verkürzte sie auf 22:23, dann ließ sie zum 25:25 einen Dreier folgen und mit ihrem Drei-Punkte-Wurf zur 37:34-Pausenführung kurz vor der Halbzeit-Sirene schenkte die 26-Jährige den Herner Basketballfans den Glauben wieder, dass der HTC die Partie doch gewinnen kann. „Sie hat heute aufgedreht, einen guten Job gemacht und endlich ihre Qualitäten gezeigt“, lobte Piotrowski nach dem Spiel die Mexikanerin. Silvas Punkte und Leistung rissen die anderen mit. Um jeden Ball wurde gefightet, jeder Zweikampf wurde angenommen und hier und da blitzte sogar spielerisches Verständnis auf – wie beim Korb zum 64:57. Nach einem Einwurf von Sophia Mücke gab es eine super Kombination über Minja Terzic und Mücke, die dann Mara Conley am Ende mit einem Korbleger abschloss. Nicht nur dafür gab es vom HTC-Anhang letztendlich Applaus, sondern besonders für den ersten Heimsieg.

Mathias Gerth



Kommentare
04.10.2010
08:46
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Gesamtes Team steht in der Pflicht
Fußball Oberliga
Eigentlich sollte das 2:1 in Rheine, der erste Saisonerfolg des SC Westfalia Herne, der Mannschaft ordentlich Auftrieb und Selbstbewusstsein verschafft haben. Dann aber folgte am Mittwoch die peinliche Pokalschlappe mit 5:6 nach Elfmeterschießen beim Bezirksligisten Fortuna Herne. Und vor dem...
Das beste, was die Liga zu bieten hat
Basketball Bundesliga
Auf der einen Seite: Der Herner TC, Dritter der vergangenen Saison, jetzt womöglich noch stärker. Sechs Spiele, sechs Siege, bester Saisonstart aller Zeiten. Auf der anderen Seite: Der TSV 1880 Wasserburg, die Riesinnen vom Inn.
Stroetzel warnt vor Mengedes „Rübenacker“
Fußball Verbandsliga
Erster gegen Elfter, eigentlich sollte der SC Mengede 08/20 ein schlagbarer Gegner für den Tabellenführer DSC Wanne-Eickel sein. Doch die Dortmunder haben einen Vorteil.
Wanne 11 muss auf die Hattinger Asche
Fußball Landesliga
Eine von der Tabellenkonstellation höchst interessante Partie bestreitet der SV Wanne 11 am Sonntag: Die Elfer sind dann zu Gast bei Hedefspor Hattingen. Die Mannschaften stehen auf Rang fünf und sechs in der Tabelle.
Langes Wochenende für den TTC
Tischtennis 2. Bundesliga
Wenig aussagekräftig ist zurzeit die Tabelle der 2. TT-Bundesliga. So hat der Tabellenführer Passau mit 10:4 Punkten genau so viele Minuszähler wie der TTC Ruhrstadt Herne, der erst drei Partien absolviert hat und mit 2:4 Punkten auf dem vorletzten Platz liegt.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Herner TC weiter erfolgreich
Bildgalerie
Damen-Basketball-Bundesli...
Hagel unterbrach die Vorrund am Sonntag nachmittag
Bildgalerie
Cranger Kirmes Cup 2014
Impressionen vom Cranger Kirmes Cup
Bildgalerie
Cranger Kirmes Cup 2014