Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Volleyball

Derbyniederlage lässt Herner ans Tabellenende rutschen

13.11.2012 | 17:13 Uhr
Derbyniederlage lässt Herner ans Tabellenende rutschen
Michael Runnebaum im AngriffFoto: privat

SG FdG Herne -
SVE Grumme 0:3

Sätze: 19:25, 22:25, 20:25.

FdG: Engel, Ikemann, Nedballa, Neges, Pietsch, Runnebaum, A. Rupprecht, B. Rupprecht, Schug, Schwartz, Telsemeyer.

Deutlich stärker als zuletzt präsentierten sich Hernes Landesliga-Volleyballer im Derby gegen den Tabellenzweiten. Belohnt wurde das Team von Claudia Levenig jedoch nicht. Die 0:3-Heimniederlage wurde dem Spielverlauf in dieser Deutlichkeit nicht gerecht.

Allerdings schaffte es die FdG in den 58 Spielminuten nie, sich mit einer Miniserie abzusetzen und den Gegner zu verunsichern. Fast jede gelungene Abwehraktion der Gastgeber beantwortete Grumme mit einem gut platzierten Angriff.

Trotzdem war Trainerin Levenig mit der Vorstellung insgesamt zufrieden. Eine besonders starke Partie attestierte sie Matthias Neges. Hellwach in Annahme wie Abwehr, hielt der FdG-Libero sein Team ein ums andere mal im Ballwechsel. Lediglich die Sprungaufschläge von Bochums Johannes Terwellen bereiteten größere Probleme. Terwellen war es auch, der mit einer Aufschlagserie von vier Punkten die Vorentscheidung im ersten Satz besorgte.

Der zweite Durchgang verlief bis zum 18:18 ausgeglichen, ehe sich die FdG mit drei verschlagenen Angriffen in Folge selbst ins Abseits bugsierte. Zu viele Eigenfehler, darunter allein fünf verschlagene Angaben, machten auch im dritten Satz den Unterschied. Damit hat die FdG nun die rote Laterne übernommen.

Wolfgang Volmer


Kommentare
Aus dem Ressort
DSC Wanne-Eickel braucht gegen Holzwickede einen Sieg
Fußball
Seit 166 Tagen hat der DSC Wanne-Eickel kein Heimspiel gewonnen. Die Luft im Abstiegskampf wird dünner. Montag kommt Holzwickede, ein Sieg ist für die Mannschaft von Trainer Martin Stroetzel daher Pflicht. Der Sportliche Leite Jörg Kowalski verdeutlicht: „Wir brauchen eine Initialzündung!“
SC Westfalia Herne spielt beim erstarkten TuS Heven
Fußball
Das hat es noch nicht oft in dieser Saison gegeben: Der SC Westfalia Herne geht als Favorit ins Spiel. Die Mannschaft von Trainer Hans Bruch tritt am Ostermontag beim TuS Heven an. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz am Haldenweg ist um 15 Uhr.
Firtinaspor Wanne sucht noch einen Torhüter
Fußball Bezirksliga
Die SpVgg Horsthausen kann mit einem Erfolg gegen den VfB Günnigfeld die Aufstiegsfeier des VfB verschieben. SV Fortuna Herne will seine kleine Erfolgsserie gegen den SC Weitmar 45 fortsetzen. Der BV Herne-Süd trifft auf Polizei SV Bochum
Eine fast aussichtslose Mission für den Herner TC
Basketball
Herner TC trifft im Playoff-Halbfinale beim TSV Wasserburg an. Die Gastgeberinnen sind klarer Favorit und feierten bereits drei Siege gegen den HTC in dieser Saison. Dennoch hat Wasserburgs Trainer Bastian Wernthaler großen Respekt vor Herne
Franko Pepe jubelt nur noch von draußen
Fußball-Landesliga
Aus dem Sodinger Interims-Spielertrainer Franko Pepe ist innerhalb von drei Jahren ein äußerst erfolgreicher Cheftrainer geworden. Für den SV Sodingen zahlt es sich aktuell aus, auf den Ex-Spieler gesetzt zu haben.
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
TTC Ruhrstadt unterliegt Köln
Bildgalerie
2. Tischtennis-Bundesliga
Basketball
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Bundesliga
Bildgalerie
Frauenbasketball
Klassenerhalt gesichert
Bildgalerie
Volleyball