Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Herne Wanne-Eickel

Dämpfer für die Fortuna

03.06.2007 | 14:55 Uhr

SV vergibt vor der Pause viele Chancen beim 0:3 gegen Rentfort. Leszek Dlugosch sieht "rot". C-Junioren des DSC starten mit 3:1-Sieg beim LTV Lüdenscheid

JUGENDFUSSBALL AUFSTIEGSRUNDE ZUR BEZIRKSLIGA A-Junioren SV Fortuna Herne BV Rentfort 0:3 Tore: 0:1 (45.), 0:2 (52.), 0:3 (60.).

Fortuna: S. Dlugosch; Demiralp, L. Dlugosch, Ratajczak, Engelbracht (66. Alah Chahene), Latza (57. Pulina), M. Dafoune, Celanje (73. Ali Chahene), Andres (53. F. Kökcam), K. Dafoune, M. Kökcam.

Schon im zweiten Heimspiel bekamen die Aufstiegshoffnungen der Fortuna einen herben Dämpfer. Das Team von der Nordstraße begann zwar stark, vergab jedoch vor der Pause durch Andres, M. Kökcam und Latza drei klare Chancen. Die beste Möglichkeite hatte allerdings Mustafa Dafoune, der das Leder nach einem Freistoß von Dominik Ratajczak aus fünf Metern in die Arme des Gladbecker Torwarts köpfte (41.). Dessen Elf antwortete eiskalt und kam durch einen Volleyschuss fast mit dem Pausenpfiff zur bis dahin glücklichen Führung.

Geschockt von diesem Treffer fanden die Fortunen in der zweiten Halbzeit nicht mehr ins Spiel zurück. Der Gegner wurde immer stärker und baute seinen Vorsprung konsequent aus. SV-Torwart Sebastian Dlugosch wehrte kurz nach dem 0:3 noch einen Foulelfmeter ab. Leszek Dlugosch sah für die vorangegangene Notbremse "rot" und fällt bis auf weiteres gesperrt aus.

C-Junioren LTV Lüdenscheid DSC Wanne-Eickel 1:3 Tore: 0:1 (19.) Twardawa, 1:1 (21.), 1:2 (28.) Arslan, 1:3 (68.) Podlewski.

DSC: Welskopf; Benfer, Altin, Twardawa, Oglou, Felker, Podlewski, Arslan, Kavsur, Bazylin, Beimborn.

Bis zur Pause hielten die Gastgeber gut dagegen, auch wenn der DSC bereits in Durchgang eins ein klares Chancenplus hatte. "Wir waren zu nervös vor dem Tor und haben die Situationen nicht gut ausgespielt", bemängelte DSC-Trainer Thomas Wißmann die fehlende Kaltschnäuzigkeit im gegnerischen Strafraum. Allerdings machte auch der Lüdenscheider Torwart keine schlechte Figur.

Letztlich schlug sich die spielerische Dominanz der Schwarz-Gelben aber doch in den entscheidenden Treffern nieder. Das schönste Tor des Tages gelang Kevin Twardawa, der einen Freistoß direkt in den Knick zirkelte. Nach Wiederbeginn nahm das Niveau deutlich ab. David Podlewski stellte den verdienten Sieg zwei Minuten vor dem Abpfiff endgültig sicher. ks



Kommentare
Aus dem Ressort
Niederlage in letzter Sekunde
A-Jugendfußball
Landesliga: SuS Kaiserau - SC Westfalia Herne 2:1. „Das war unfassbar bitter. Mit der allerletzten Aktion haben wir das Spiel verloren. Kämpferisch war die Leistung der Jungs in Ordnung. Dass zum Saisonstart spielerisch noch nicht alles läuft, ist klar“, war SCW-Coach Sascha Erbe mit dem Auftritt...
DSC trumpft im Derby groß auf
C-Jugendfußball
Landesliga: SC Westfalia Herne – VfB Waltrop 0:3 (0:2). „Das war nicht der Einstand, den wir uns erhofft hatten“, meinte Matthias Horn nach dem mutlosen Auftritt seiner Elf, die größtenteils aus Spielern der letztjährigen C2 bestand. Die Blau-Weißen ließen sich von der harten Gangart der Gäste...
TTC Ruhrstadt scheitert in der Vorrunde
Tischtennis Pokal
Außer Spesen nichts gewesen: Aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses landete der TTC Ruhrstadt Herne im Vorrundenturnier um die Deutsche Pokalmeisterschaft im bayrischen Bad Königshofen nur auf Rang zwei und ist damit aus dem Wettbewerb ausgeschieden.
Ein Auftakt nach Maß
Tischtennis Verbandsliga
Sie gehören unterschiedlichen Gruppen an, haben aber das gleiche Ziel: Beide Herner Tischtennis-Verbandsligisten wollen sich in dieser Saison für die künftige NRW-Liga qualifizieren. Den ersten Schritt haben TTC Herne-Vöde wie DSC Wanne-Eickel nun geschafft.
DSC mit 1:1 gegen Marl-Hüls nicht zufrieden
Fußball Verbandsliga
Ein Unentschieden – damit wäre er nicht zufrieden, tönte Martin Stroetzel vor dem Spiel des DSC Wanne-Eickel gegen Marl-Hüls. Das Spiel endete 1:1 und Stroetzel war doch fast zufrieden. Nur mit dem Ergebnis nicht.
Umfrage
Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

Wer soll Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Bastian Schweinsteiger
31%
Sami Khedira
5%
Manuel Neuer
25%
Thomas Müller
6%
Mats Hummels
33%
1162 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Hagel unterbrach die Vorrund am Sonntag nachmittag
Bildgalerie
Cranger Kirmes Cup 2014
Impressionen vom Cranger Kirmes Cup
Bildgalerie
Cranger Kirmes Cup 2014
Leichtathletik
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Elf gewinnt 4 : 0
Bildgalerie
Herne
Weitere Nachrichten aus dem Ressort