Zweimal Rot im Klassiker

Die Turnierleitung mit Walter Wasmuth, Wolfgang Waßerloos und Frank Möller (von links) hatte diesmal viel zu tun.
Die Turnierleitung mit Walter Wasmuth, Wolfgang Waßerloos und Frank Möller (von links) hatte diesmal viel zu tun.
Foto: Fischer / Funke Foto Services

Hattingen..  Hoch her ging es im alten Hattinger Klassiker zwischen TuS Hattingen und SG Welper. 3:0 führten die Welperaner nach Treffern von Florian Hoppen, Thorsten Henke und Tolga Dilek, ehe der TuS Hattingen durch André Herschbach und Thomas Schiprowski auf 2:3 verkürzte – und kurz danach gingen die Emotionen hoch. Zunächst setzte es eine Zwei-Minuten-Strafe für TuS Hattingens Lukas Jablonski, der damit überhaupt nicht einverstanden war. Daraufhin soll Jablonski den Schiedsrichter beleidigt haben, was der Unparteiische mit Rot quittierte, worauf es in der Halle dann richtig laut wurde. Es gab dann noch einmal eine Rote Karte - diesmal erwischte es TuS-Spieler Moritz Berg, der zu diesem Zeitpunkt aber gar nicht auf dem Spielfeld war, sondern auf der Bank saß.

Nachdem sich die Gemüter in der Halle des Schulzentrums wieder halbwegs beruhigt hatten, ging es dann doch wieder mit Fußball weiter. Thorsten Henke sorgte mit dem 4:2 für die Vorentscheidung. Moritz Zöllner gelang dann noch der Anschlusstreffer.