Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Reitsport

ZRFV Dumberg: Mit 80 noch richtig munter

01.07.2012 | 17:47 Uhr
ZRFV Dumberg: Mit 80 noch richtig munter
Ein Sieg vor der eigenen Haustür: Simon Berchem vom RV Niederwenigern gewann auf Caju 3 das sonntägliche M-Springen.

Hattingen. Wie auf Bestellung: 80 Jahre alt wird der ZRFV Dumberg in diesem Jahr, das Sommerturnier auf der Anlage In den Höfen war diesmal also ein besonderes. Auf gutes Wetter hatten die Verantwortlichen gehofft, und gutes Wetter bekamen sie auch. Die Sonne zeigte sich hoch über Niederwenigern. Und als die Reiter dann ihre Pferde sattelten, tummelten sich auch viele Zuschauer auf dem Gelände an der Stadtgrenze zwischen Hattingen und Essen.

Rund 450 Teilnehmer waren allein am Samstag am Start. In den verschiedenen Klassen im Dressur-und Springreiten konnten auch die Kleinsten ihr Können zeigen, da der ZRFV Dumberg den Reitern und Reiterinnen des eigenen Vereins Schulpferde zur Verfügung stellte. Der Höhepunkt des Tages war aber sicherlich das S*-Springen. Zu dem hatte auch Markus Renzel gemeldet. Der Nationenpreisreiter nahm jüngst noch an den Deutschen Meisterschaften in Balve teil. Gewonnen hat das erste S-Springen allerdings Hubertus Dieckmann vom LRSV Kirchhellen auf seinem Pferd Pradosunshine. Markus Renzel vom RFV Alt Marl wurde am Samstag auf Südwind Con-Tico Zweiter – vor Hubertus Kläsener (Dorsten) auf Untouchable. Insgesamt nahmen am S*-Springen 38 Reiter teil.

Die S-Springen sind die sportlich anspruchsvollsten. Die Höhen, die dort überwunden werden müssen (1,35 bis 1,60 Meter), werden auch bei internationalen Turnieren gesprungen.

Einen Erfolg eines heimischen Reiters gab es im sonntäglichen M-Springen zu feiern. Da setzte sich nämlich Simon Berchem aus Niederwenigern im Sattel von Caju 3. durch. Zweite wurde Silvia Gripshöver (Werne) mit Come Together.

Für das Turnier zum 80-Jährigen gaben sich die Verantwortlichen besonders viel Mühe. „Wir sind mit rund 60 Helfern im Einsatz. Die ersten sind sogar schon seit sechs Uhr auf der Anlage“, sagte Vereins-Pressewartin Heike Seegert. „Zuletzt haben wir an den Wochenenden viel gearbeitet, stressig wurde es aber am Freitag trotzdem noch einmal, weil einige Arbeiten immer erst kurz vor Schluss erledigt werden können. Die Turnierausschreibung haben wir auch im Internet und in Fachzeitschriften veröffentlicht. Dass sich dann auch jemand wie Markus Renzel anmeldet, ist natürlich schön.“

Stefan Döring



Kommentare
Aus dem Ressort
Hedefspor zerlegt Wattenscheid 08
Landesliga
Landesligist Hedefspor Hattingen hat sein zweites Heimspiel der Saison fulminant mit 7:0 gewonnen und Wattenscheid 08 keine Chance gelassen. Hedefspor hätte sogar noch höher gewinnen können, zwei Tore wurden den Hattingern jedoch aufgrund von Abseitsstellungen verwehrt.
Sprockhövels Remis-Könige
Oberliga
Wieder ein Unentschieden für die Oberliga-Fußballer der TSG Sprockhövel. Auch das dritte Saisonspiel endete mit einem Remis. Diesmal gab es ein 1:1 gegen den FC Gütersloh.
Niederwenigern dreht wieder ein Spiel
Landesliga
Die Sportfreunde Niederwenigern haben es schon wieder getan. Wie schon so häufig, drehte die Mannschaft von Trainer Jürgen Margref nach einem Rückstand das Spiel und gewann. Gegen den ESC Rellinghausen siegten die Hattinger letztlich mit 2:1.
Obersprockhövel erhält Lehrstunde
Landesliga
Mit hängenden Köpfen und viel Frust verließen die Spieler des SC Obersprockhövel den Platz am Schlagbaum. 1:6 mussten sie sich dem BSV Schüren geschlagen geben und haben dadurch in der Landesliga noch keinen einzigen Punkt eingefahren.
Niederbonsfeld behauptet die Spitze
Kreisliga A
Der Matchplan des SuS Niederbonsfeld ging bei der Auswärtspartie bei der SpVgg. Steele ging voll auf. Das Konzept lautete: Tief stehen und schnell kontern. Das klappte so gut, dass am Ende ein 2:0-Erfolg für die Bonsfelder stand. Damit bleibt das Team von Trainer Marcel Manzombe auch nach dem...
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Linden zerlegt Obersprockhövel
Bildgalerie
Landesliga
Spannendes Spiel zwischen den Sportfreunden
Bildgalerie
Fußball Landesliga
Heißes Lokalderby zwischen TuS Blankenstein und AC Hattingen
Bildgalerie
Fußball Kreisliga
TSG Team Saison 2014/15
Bildgalerie
Oberliga