Vatter-Sieben endlich auf der sicheren Seite

Florian Dolata traf achtmal für den TuS Hattingen II.Foto:Dietmar Wäsche
Florian Dolata traf achtmal für den TuS Hattingen II.Foto:Dietmar Wäsche
Foto: Dietmar Wäsche / WAZ-Fotopool

Hattingen.. TuS Hattingen II -
SG Handball Hamm III 31:32

Trotz der völlig unnötigen und daher besonders ärgerlichen 31:32-Heimniederlage gegen den Tabellenvorletzten SG Handball Hamm III hat der TuS Hattingen II nunmehr endgültig auch alle theoretischen Zweifel am Klassenerhalt beseitigt.

Den Acht-Punkte-Vorsprung der Hattinger kann die SG in den letzten vier Spielen zwar noch aufholen. Doch im dann entscheidenden direkten Vergleich schneidet die Mannschaft von Trainer Bernd Vatter dank des 36:29-Hinspielsieges eindeutig besser ab.

Nach einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit nahm der TuS nach dem Wechsel schnell das Heft in die Hand. Die mit zwei Spielern aus dem Oberligakader verstärkte Drittgarnitur aus Hamm geriet zunächst mit 17:18 und dann sogar mit 23:27 ins Hintertreffen.

„Da waren wir sicher schon auf einem richtig guten Weg, von dem wir aber aufgrund eklatanter Defensivprobleme wieder abgekommen sind. Wir haben dann alle möglichen Deckungsvarianten probiert, doch nichts hat geholfen“, ärgerte sich Bernd Vatter kurz nach dem Spiel über das viel zu passive Verhalten seiner Jungs gegen die allerdings auch körperlich überlegenen Gäste. Und die legten alles in den Kampf um den Landesligaerhalt hinein, schafften 30 Sekunden vor Schluss das 32:31 und ließen sich dann auch vom letzten Angriff der Hattinger, der in einer Auszeit noch besprochen wurde, nicht mehr überraschen.

Philipp Gräf, der direkt aus der A-Jugend-Quali doch noch zum Spiel erschien, war mit sieben Treffern neben Florian Dolata (8) und Viktor Schönenborn (6) treffsicherster Schütze seines Teams.

„Spielfilm“: 4:4, 9:9, 10:12, 14:16 (Hz.), 18:17, 27:23, 28:28, 31:31, 31:32.
TuS: Lük, Sellmann; Dolata (8), Camann (1), Johannes (3), Holl (1), Gornik, Schönenborn (6), C. Drüppel, M. Drüppel (2), Schuster (3), Düerkop, Gräf (7).