TuS Hattingen vor ganz hoher Hürde

Nichts zu verlieren hat der TuS gegen  Tabellenführer Hennen.Foto:Speckenwirth
Nichts zu verlieren hat der TuS gegen Tabellenführer Hennen.Foto:Speckenwirth
Foto: Funke Foto Services

Hattingen..  Eigentlich eine unlösbare Aufgabe für die Verbandsliga-Volleyballerinnen des TuS Hattingen. Aber sie werden sich ihr stellen. Aber Sonntag erwartet der TuS um 12 Uhr in der Halle an der Marxstraße den SC Hennen, also den Tabellenführer, den absoluten Überflieger der Liga.

Hennen hat bisher alle Saisonspiele gewonnen, die meisten davon ganz klar. Die Folge: Hennen führt die Verbandsliga mit sieben Punkten Vorsprung auf den TC Gelsenkirchen an. Im Hinspiel verloren die Hattingerinnen, die am Sonntag auf Franziska Schasiepen verzichten müssen, zwar deutlich mit 0:3, doch TuS-Spielerin Anna-Laura Timmer freut sich dennoch auf den zweiten Vergleich mit Hennen. „Ein solches Spiel kann man ja auch genießen“, sagt sie. „Wir haben absolut keinen Druck, wir haben überhaupt nichts zu verlieren.“