TuS-Frauen wollen jetzt nachlegen

Anna-Laura Timmer sieht dem Spiel zuversichtlich entgegen.Foto:Speckenwirth
Anna-Laura Timmer sieht dem Spiel zuversichtlich entgegen.Foto:Speckenwirth
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Nach dem wichtigen Sieg gegen die zweite Mannschaft von Telstar Bochum wollen die Verbandsliga-Volleyballerinnen des TuS Hattingen jetzt nachlegen. Am Samstag steht für sie das Auswärtsspiel gegen den EVC Massen (Beginn: 15 Uhr) an.

Massen hat als Tabellensechster zwei Punkte Vorsprung auf den TuS, könnte im Idealfall von den Hattingerinnen also überflügelt werden. TuS-Spielerin Anna-Laura Timmer erwartet ein enges Spiel. Die Ausein­andersetzungen mit Massen waren in der Vergangenheit ja immer umkämpft. „Das haben mir die älteren Spielerinnen gesagt, ich bin ja noch nicht ganz so lange dabei“, so Anna-Laura Timmer, die dann aber klarstellt: „Wir wollen so schnell wie möglich da unten raus. Wir müssen uns also richtig reinhausen, um dieses Spiel zu gewinnen.“

Die personellen Voraussetzungen sind auch gar nicht schlecht. Der Hattinger Kader ist recht gut gefüllt. Ersetzt werden müssen allerdings wahrscheinlich Caroline Jaschke (verletzt) und Franziska Schasiepen (privat verhindert).