TuS Blankenstein bietet Kaltehardt großen Kampf

Christoph Mrosewski vergab eine Großchance für den TuS.Foto:Archiv, Fischer
Christoph Mrosewski vergab eine Großchance für den TuS.Foto:Archiv, Fischer
Foto: Fischer / Funke Foto Services

Hattingen.. TuS Kaltehardt -
TuS Blankenstein 2:0

Mit 0:2 verlor der TuS Blankenstein beim Tabellenführer TuS Kaltehardt. Ein Punktgewinn wäre wohl aber auf Grund der guten Chancen der Gäste wohl verdient gewesen. Dank der Niederlagen der Konkurrenten bleibt das Team von Trainer Rainer Sprenger aber vorläufig auf den letzten sicheren Rang vor den Abstiegsplätzen.

Aus einer guten taktischen Ordnung heraus agierten die Blankensteiner und hielten damit die technisch starken Spieler der Bochumer vom eigenen Tor entfernt. In der ersten Halbzeit ließen die Gäste keine ernstzunehmenden Möglichkeiten zu. Auf der anderen Seite hätte die Sprenger-Elf aber durchaus in Führung gehen können. Christoph Mrosweski vergab aber eine hundertprozentige Torchance. Mit 0:0 ging es dann in die Pause.

Im zweiten Durchgang blieb alles wie gehabt. Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga-A versuchte durch die engmaschige Deckung der Gäste zu kommen, tat das aber zunächst vergeblich. Doch wie in der ersten Hälfte, gelang den Blankensteinern trotz einer guten Möglichkeit von Markus Blättler, dessen Kopfball nur knapp vorbei ging, kein Tor.

„Aus der Verzweiflung heraus hat ein Kaltehardter Spieler dann aus 20 Metern einfach einmal abgezogen“, sagte Trainer Rainer Sprenger. „Und der Ball schlug dann natürlich in den Winkel ein. Da guckt man nur ungläubig hinterher und fragt sich, warum man jetzt zurückliegt.“ Daraufhin löste Sprenger die Libero-Position auf und ging volles Risiko. Diese Maßnahme wurde nicht belohnt, und Kaltehardt erzielte das 2:0. „Wir haben wirklich ein sehr ordentliches Spiel gemacht“, so Sprenger. „Ein Punkt wäre verdient gewesen.“

Tore: 1:0 (73.), 2:0 (81.).
TuS: Klink, Blättler, Przondziono, Amade, Mitschke (46. Niedereichholz), Lemanski (78. Stracke), Mrosewski, Kundrotas, Frenzel, Afrasiab, Dinges.