TSG-Talente überzeugen gegen Oberhausen

Kadir Can Akgül trifft normalerweise für die A-Jugend in der Westfalenliga, war im Test auch für die erste Mannschaft erfolgreich.
Kadir Can Akgül trifft normalerweise für die A-Jugend in der Westfalenliga, war im Test auch für die erste Mannschaft erfolgreich.
Foto: WAZ-FotoPool

Sprockhövel..  Die TSG-Mannschaft des Testspiels gegen RW Oberhausen am Dienstagabend hatte ein anderes Gesicht als gewohnt. Ein noch jüngeres, weil nämlich viele A-Jugendliche dabei waren.

„Es kommen im Sommer 14 Spieler aus der Jugend, und ich wollte sie mal testen und sehen, wie sie sich gegen einen Oberligisten machen“, sagte Trainer Robert Wasilewski.

Die Antwort kann nur lauten: Sie schlugen sich gut. Denn in die Torschützenliste trugen sich mit der Ausnahme von Vincenzo Porrello, der zum zwischenzeitlichen 2:1 (42.) traf, nur Nachwuchsspieler ein. Kadir Can Akgül besorgte die 1:0-Führung (7.), Nazzareno Ciccarelli traf zum 3:2 (59.), und Emre Karaca stellte den Endstand her. Oberhausen sei bis auf wenige Ausnahmen in Bestbesetzung angetreten, sagte Robert Wasilewski. Bei der TSG hingegen war Adrian Wasilewski mit seinen 22 Jahren nach dem Seitenwechsel der älteste Spieler auf dem Feld.

„Die Jungs haben das sehr gut gemacht“, sagte Wasilewski. „Ein Riesenlob an unsere Nachwuchsabteilung und an Andrius Balaika, der diese Spieler heranführt.“

TSG Sprockhövel -
RW Oberhausen U23 4:2

Tore: 1:0 Kadir Can Akgül (7.), 1:1 (24.), 2:1 Vincenzo Porrello (42.), 2:2 (56.), 3:2 Nazzareno Ciccarelli (59.), 4:2 Emre Karaca (74.).
TSG: von Hagen, Heiserholt (70. Kost), Oberdorf, Kwadwo, F. Ülker (46. Bukowski), Oberc (46. Maldea), Akgül (46. Tank), Porrello (46. Ciccarelli), Gremme (46. Karaca), Elezovic (70. Wasilewski), Padovan.