Sprockhövel testet gegen Rot-Weiss Essen

Winterzugang Burak Akyürek spielte eine gute Vorbereitung.Foto:Fischer
Winterzugang Burak Akyürek spielte eine gute Vorbereitung.Foto:Fischer
Foto: Fischer / Funke Foto Services

Sprockhövel..  Letztes Testspiel für den Fußball-Oberligisten TSG Sprockhövel. Am Dienstag geht es im heimischen Baumhof um 19 Uhr gegen Rot-Weiss Essen. RWE will zu dieser Partie mit Spielern aus dem Regionalliga-Kader sowie mit Talenten aus der U 19 und der U 17 antreten.

Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitungsspiele ist TSG-Trainer Robert Wasilewski zufrieden. Zuletzt gab es ein 1:1 gegen TuRu Düsseldorf und davor Siege gegen SF Baumberg (5:1) und den FC Brünninghausen (3:0). Das zwischenzeitliche 1:1 gegen den SC Obersprockhövel muss man sicher gesondert bewerten, da die TSG in der ersten Halbzeit mit ihrer A-Jugend-Mannschaft antrat. Beachtlich waren zudem der Sieg gegen die U 23-Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen (4:2) sowie die Spiele gegen die U 23 des VfL Bochum (1:4), die U 23 des FC Schalke 04 (1:3) und die SG Wattenscheid 09 (3:3). Bei den drei letztgenannten Mannschaften handelt es sich bekanntlich um Regionalligisten.

„Die Niederlage gegen Bochum ist am Ende vielleicht etwas zu hoch ausgefallen, und gegen Wattenscheid haben wir eine Halbzeit sehr gut gespielt und 3:0 geführt“, sagt Sprockhövels Trainer.

Überzeugen konnte in der Vorbereitung auch Winterzugang Burak Akyürek, der sicher ein Kandidat für die Startformation ist. „Burak ist vielseitig“, sagt Robert Wasilewski. „Er kann auf der Außenposition spielen, er kann aber auch ganz vorne in der Spitze eingesetzt werden.“