Sportfreunde planen Dreier fest ein

David Moreno gehört zu den Schlüsselspielern bei den Sportfreunden Niederwenigern. Am Sonntag fehlt er aber wegen der fünften Gelben Karte.Foto:Speckenwirth
David Moreno gehört zu den Schlüsselspielern bei den Sportfreunden Niederwenigern. Am Sonntag fehlt er aber wegen der fünften Gelben Karte.Foto:Speckenwirth
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz hat Fußball-Landesligist SF Niederwenigern – unter der Voraussetzung, dass es bei „nur“ vier Absteigern bleibt. Und damit ist klar: Die Schwarzgelben müssen am Sonntag im Heimspiel gegen den Vogelheimer SV punkten.

Wenn es normal zugeht, dann sollte ein Sieg gegen den Tabellenletzten auch gelingen. Doch was ist in dieser Saison in der Niederrhein-Landesliga schon normal? Nur 14 Mannschaften umfasst die Staffel 3, vier davon steigen ab. Mindestens.

Und weil am vergangenen Wochenende die Konkurrenz im Abstiegskampf punktete, Niederwenigern aber gegen Tabellenführer Schonnebeck leer ausging, hat sich der Druck erhöht. „Ich denke schon, dass die Mannschaft damit umgehen kann“, sagt Trainer Jürgen Margref. „Wir waren in den vergangenen Jahren oft in kritischen Situationen, die wir aber gemeistert haben. Allerdings sind jetzt auch jüngere Spieler dabei. Es wird die Aufgabe von uns Trainern sein, der Mannschaft den Druck ein wenig zu nehmen.“

Am vergangenen Wochenende hatten die Sportfreunde gegen den Meisterschaftsfavoriten Schonnebeck nichts zu verlieren, gegen Schlusslicht Vogelheim müssen sie gewinnen. Im Hinspiel gab es einen 6:0-Sieg. Doch in der Hinrunde war die Situation noch eine andere, jetzt geht es auf die Zielgerade, die Spiele werden weniger, Ausrutscher können kaum noch korrigiert werden.

Die Vogelheimer haben im Kampf gegen den Abstieg keine Chance mehr, und am vergangenen Wochenende verloren sie auch gegen den ESC Rellinghausen deutlich mit 1:6. Allerdings ging Vogelheim in dieser Partie in Führung.

David Moreno fällt aus

„Das wollen wir natürlich auf jeden Fall verhindern,“ sagt Jürgen Margref. „Wir müssen von der ersten Minute an alles dafür tun, damit wir dieses Spiel gewinnen. Und wenn wir das tun, dann bin ich mir sicher, dass wir drei Punkte holen werden. Denn im Fußball setzt sich am Ende des Tages in der Regel die bessere Mannschaft durch.“

Niederwenigerns Problem in dieser Saison ist, dass immer wieder enorm wichtige Spieler ausfallen. Das ist an diesem Wochenende nicht anders, denn David Moreno muss wegen seiner fünften Gelben Karte aussetzen.