Sportfreunde lange Zeit auf Augenhöhe

Henning Schmischke (links) hatte Pech bei einem Pfostenschuss.Foto:Fischer
Henning Schmischke (links) hatte Pech bei einem Pfostenschuss.Foto:Fischer
Foto: Fischer / Funke Foto Services

Hattingen.. SF Niederwenigern II -
Heisinger SV 1:3

Sie lieferten zwar eine akzeptable Leistung ab, doch letztlich ging für die Kreisliga-A-Fußballer der Sportfreunde Niederwenigern das Heimspiel gegen den Heisinger SV mit 1:3 verloren.

Die Sportfreunde präsentierten sich in dieser Partie in deutlich besserer Verfassung als noch im Hinspiel, das sie mit 0:4 verloren hatten. SFN-Trainer Jens Haase beschrieb nach dem Abpfiff seine Gemütslage dann so: „Ich bin enttäuscht, aber nicht unzufrieden. Enttäuscht ist man natürlich nach jeder Niederlage, doch wir haben jetzt über weite Strecken einer Spitzenmannschaft einen Schlagabtausch auf Augenhöhe geliefert.“

Durch ein Eigentor der Heisinger gingen die Sportfreunde in Führung, verpassten es dann aber, gegen die durch dieses Missgeschick verunsicherten Gäste nachzulegen. „Da fehlt uns die Cleverness“, so Haase.

Pech hatte indes Henning Schmischke, der überraschend doch in der Startelf stand, bei seinem Pfostenschuss. „Er hat in der vergangenen Saison ja noch für Heisingen gespielt und wollte gegen seine alte Mannschaft auf jeden Fall dabei sein“, so Haase.

Durch Treffer in der 24. und 27. Minute drehten die Gäste dann das Spiel. In der 64. Minute erhöhten sie sogar auf 3:1. Die Sportfreunde hatten dann noch die Chance zum Anschlusstreffer, doch der Querpass von Nico Serrano-Nieto auf Kilian Weigand kam nicht an, weil Heisingens Torwart noch gedankenschnell dazwischen ging und so die Großchance vereitelte.

Tore: 1:0 (ET, 6.), 1:1 (24.), 1:2 (27.), 1:3 (64.).
SFN II: Wykrota, Rüttgers, Rolfes, Beran, Brüning, Grobarek (77. Neuhaus), Schmischke, Ebert, Weigand, Serrano-Nieto, Konrad (46. Mause).