SG Welper dreht die Partie im Abschlussviertel

Sebastian Meichsner holte fünf Punkt für sein TeamFoto:Speckenwirth
Sebastian Meichsner holte fünf Punkt für sein TeamFoto:Speckenwirth
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Die Basketballer der SG Welper zeigten nach vierwöchiger Osterpause ein kämpferisches Spiel und bezwangen den Tabellenvierten Cosmos Hagen in eigener Halle mit 60:54 .

Den Spielern der SG Welper war in den Anfangsminuten anzumerken, dass sie vier Wochen ohne Spielpraxis verbracht hatten. Die ersten zehn Minuten setzten die Welperaner in den Sand. Offensiv wie Defensiv lief bei der SG nicht viel zusammen. Im zweiten Viertel drehte sich aber der Spielverlauf. Gerade die Bankspieler machten einen richtig guten Eindruck. Die Defensive verhinderte nun die einfachen Würfe und mehrmals bekamen die Gäste aus Hagen Probleme mit der 24-Sekunden-Uhr. Auch der Angriff gab sich in den zweiten zehn Minuten viel aggressiver. Welper attackierte endlich Zone und Korb und arbeitete sich Punkt für Punkt heran.

In der zweiten Hälfte übernahmen dann die Gastgeber erstmals die Führung. Anschließend entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe. Die Führung wechselte mehrmals, aber mit einem 6:0-Lauf der Gäste in den letzten zwei Spielminuten des dritten Viertels, behielt Cosmos die Überhand und ging mit einem fünf Punkte Vorsprung (40:45) in das Abschlussviertel.

Im letzten Viertel zeigte dann die SG Welper den Willen und die Moral das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Allen voran die beiden starken Backup-Center Amir Kciku und Tim Stricker stemmten sich mit vollem Engagement gegen eine Niederlage. Innerhalb weniger Minuten legte Welper einen 8:0-Lauf hin und setzte sich so entscheidend von den Hagenern ab.

SG Welper -
Cosmos Hagen 60:54

SGW: Schmischke (15), Thiesmeier (13), Stricker (8), Kciku (6), Tah (6), Meichsner (5), Klippstein (4), Jung (3), Schmale.