SG Ruhr schwimmt um die vorderen Plätze

Ann-Marie und Nicolas Jochum von der SG Ruhr bei der NRW-Meisterschaft
Ann-Marie und Nicolas Jochum von der SG Ruhr bei der NRW-Meisterschaft
Foto: privat

Hattingen..  Der zweite Teil der NRW-Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen wurde für die Jahrgänge 2003 - 2001 weiblich und 2003 – 1999 männlich in Köln ausgetragen. Auch dort war die SG Ruhr mit 15 Aktive sehr gut vertreten und Medaillen gab es auch. Insgesamt gewannen die Athleten um Trainer Kati Hämmerich und Christoph Kreutzenbeck drei Bronzemedaillen, wovon Lea Kebrle (Jg. 02 – SG Ruhr) gleich zwei Medaillen holte.

Ihre erste Medaille sicherte sie sich im Sprint über 50m Rücken in der Zeit von 0:33,49 min. Das zweite Edelmetall gewann sie über 200m Schmetterling in 2:37,91 min. Und beinah hätte es noch mit einer dritten und eventuell mit einer vierten Medaille geklappt, aber sowohl über 200m Lagen in 2:35,18 min., als auch über 100m Schmetterling belegte sie den undankbaren vierten Platz.

Nicols Kowalczyk verbesserte seine persönliche Bestzeit über 400m Freistil auf 4:23,91 min. und gewann Bronze. Überhaupt schien diese Strecke weiteren Startern der SG Ruhr sehr gut zu liegen, denn es holten die vier weiteren Starter über diese Strecke sehr gute Ergebnisse und persönliche Bestzeiten. Im Jahrgang 2001 erreichten Jonas Arndt (Jg. 01 – SG Ruhr) in der Zeit von 4:34,86 min. den vierten Platz und Nicolas Jochum (Jg. 01 – SG Ruhr) in 4:46,18 min. Platz acht. Ebenfalls über diese Distanz holte Marlo Guth (Jg. 00 – SG Ruhr) mit neuer Bestzeit von 4:34,76 min. den 17. Platz seines Jahrgangs. Und Til Schmidt (Jg. 03 – SG Ruhr) erreichte eine Leistungssteigerung von zwölf Sekunden über diese Strecke.

Jonas Laas bleibt ganz cool

Einen spannenden Kampf lieferten sich Malin Binnebesel und Ann-Marie Jochum über 200m Brust. Am Ende hatte Malin mit 2:54,05 min. eine Nasenlänge Vorsprung gegenüber 2:54,28 Min. von Ann-Marie. Man darf gespannt sein, wie diser Zweikampf in Zukunft weitergeht.

Bei seinem ersten Start an einem NRW-Wettkampf blieb Jonas Laar (Jg. 03 – SG Ruhr e.V.) ganz cool und verbesserte seinen persönlichen Rekord über 100m Freistil auf 1:09,49 min. In seinem Jahrgang belegte er damit den neunten Platz. Luzie Kindermann (Jg. 02 – SG Welper) belegte im Rennen mit Lea Kebrle über 200m Schmetterling Platz fünf. Im Rennen über 100m Schmetterling verbesserte sie ihre persönliche Bestzeit. In 0:27,24 min. holte Konstantinos Babanis (Jg. 99 – SG Ruhr) eine neue persönliche Bestzeit über 50m Freistil. Das schaffte auch Carla Pieper (Jg. 02 SG Welper) in 0:30,65 min. und über die doppelte Distanz verbesserte sie sich um fast 2 Sekunden

Die beiden Pechvögel des Wochenendes waren Konstantin Koch (Jg. 00) und Mika Dumke (Jg. 01 – beide SG Welper). Beide konnten ihre Qualifikationszeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin nicht verbessern und wurden an diesem Wochenende von der Konkurrenz aus den Listen gekegelt. Trotzdem konnten sich Konstantin, beim Sprint über 50m Freistil auf 0:27,19 und Mika über 200m Rücken auf 2:27,89 min. ,verbessern.

Auch Johannes Malz (Jg. 99 – SG Ruhr e.V.) konnte seine gemeldeten Zeiten fast bestätigen, aber für die Qualifikation zu den DJM in Berlin reichte es dabei leider nicht