SFN: Pokalfinale am Mittwoch

Niederwenigerns Fußball-Abteilungsleiter Bertold Pieper.
Niederwenigerns Fußball-Abteilungsleiter Bertold Pieper.
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Ein Spiel mit Derby-Charakter bestreitet am Sonntag die Zweitvertretung der Sportfreunde Niederwenigern. Die Mannschaft von Trainer Jens Haase erwartet den SV Teutonia Überruhr. Anstoß der Partie ist um 12.30 Uhr an der Burgaltendorfer Straße.

„Gegen Niederbonsfeld wollte ich den Druck ein bisschen herausnehmen“, sagt SFN-Abteilungsleiter Berthold Pieper. „Das Spiel gegen Überruhr wollen wir aber unbedingt gewinnen.“ Die Sportfreunde gehen mit Sicherheit auch als Favorit ins Spiel. Das Haase-Team rangiert zur Zeit auf Platz vier und hat auch noch Chancen, den dritten Rang zu erreichen. Teutonia Überruhr hingegen liegt auf dem 18 Platz der Kreisliga-A und steckt noch im Abstiegskampf fest. Personalsorgen gibt es bei den Sportfreunden nicht. „ Der Großteil der Mannschaft aus den vergangenen Wochen steht auch diesmal bereit“, so sagt Pieper.

Der Fokus liegt in Niederwenigern aber ohnehin auf der ersten Mannschaft, die in der Landesliga um den Klassenerhalt kämpft. Aber die Mannschaft von Trainer Jürgen Margref steht nun auch offiziell im Kreispokalendspiel gegen den ESC Rellinghausen, das am kommenden Mittwoch um 19 Uhr stattfinden wird. „Am Donnerstagabend hat die Spruchkammersitzung stattgefunden und den 4:1-Sieg für uns bestätigt“, erklärt Abteilungsleiter Berthold Pieper.