Schwarzer Tag für den TuS Hattingen

Sertac Dogan traf für eine vor allem in der zweiten Halbzeit überforderte Hattinger Mannschaft zum zwischenzeitlichen 2:5. Am Ende stand es 2:7.Foto:Archiv, Hanusch
Sertac Dogan traf für eine vor allem in der zweiten Halbzeit überforderte Hattinger Mannschaft zum zwischenzeitlichen 2:5. Am Ende stand es 2:7.Foto:Archiv, Hanusch
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Beide Mannschaften des TuS Hattingen kassierten am Sonntag hohe Niederlagen.

Hattingen..  TuS Heven II - TuS Hattingen 7:2
Mit einem arg zusammengeschrumpften Kader verlor der TuS Hattingen beim TuS Heven II mit 2:7. Der Beginn ließ eigentlich hoffen. Lukas Jablonski brachte das Team von Trainer Christian Czajka nach nur fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Danach klappte beim TuS aber nicht mehr viel. Heven war den Hattingern deutlich übelegen und drehte die Partie noch vor der Halbzeitpause. Nach der viertelstündigen Unterbrechung legten die Wittener nach und trafen nach Belieben. „Vor der Partie ist auch noch Ingo Müller ausgefallen“, sagte TuS-Abteilungsleiter Günter Ecker. „Heven war außerdem überraschend gut. Da waren schon ein paar schöne Kombinationen dabei. Warum Heven so weit unten steht, verstehe ich nicht.“

Tore: 0:1 Lukas Jablonski (5.), 1:1 (14.), 2:1 (24.), 3:1 (47.), 4:1 (57.), 5:1 (66.), 5:2 Sertac Dogan (68.), 6:2 (80.), 7.2 (87.).
TuS: Pieper, L. Joklitschke, Busch, Soumah, Heinrich (46. Schulz), Dogan, D. Joklitschke (57. Ndema), Schiprowski, Jablonski, Arguelles, Geik.

TuS Hattingen II - TuS Harpen 1:8
Gegen den Tabellenführer der Bochumer Kreisliga A1 TuS Harpen war für den TuS Hattingen II nichts zu machen. Klar und deutlich verlor das Team von Trainer Sven Emrich mit 1:8.

Nach dem frühen Gegentor hatte Kevin Brune die große Chance, den Ausgleich zu erzielen, doch er scheiterte am Torwart. Im direkten Gegenzug fiel dann das 0:2. „Vor dem wohl entscheidenden 0:3 war es ganz ähnlich. Wir haben die Chance und nutzen sie nicht. Auf der anderen Seite machen die Gegner das Tor. Harpen war einfach sehr effektiv“, sagte Hattingens Trainer Sven Emrich. „Wir konzentrieren uns jetzt auf die nächsten Wochen.“

In der nächsten Woche geht es für den TuS Hattingen II zum SV Germania Bochum-West.

Tore: 0:1 (7.), 0:2 (26.), 0:3 37.), 0:4 (42.), 0:5 (47.), 1:5 Marc Hensen (50.), 1:6 (73.), 1:7 (75.), 1:8 (82.).
TuS: Petriuk, Ammersilge, Leesch, Kouatche, Märker (68. Böhm), Hensen (60. Späth), Elbe, Herschbach, Brune, Johannes (68. Voss), Fröhlich.