Preußen in der Pflicht

Frank Schillen mussten die Elfringhauser zuletzt kurzfristig ersetzen.Foto:Korte
Frank Schillen mussten die Elfringhauser zuletzt kurzfristig ersetzen.Foto:Korte

Hattingen..  Die Aussichten auf den Aufstieg in die Tischtennis-Verbandsliga haben sich für den SSV Preußen Elfringhausen am vergangenen Wochenende deutlich verbessert. Und am Samstag wartet eine lösbare Aufgabe, denn der Tabellenzweite aus dem Hattinger Hügelland gastiert beim TV Kupferdreh II - das ist der aktuelle Tabellenzehnte, der gegen den Abstieg kämpft.

Nach dem Sieg gegen Fortuna Wuppertal und der zeitgleichen Niederlage des ETSV Witten gegen Remscheid haben die Preußen fünf Punkte Vorsprung auf Platz drei. Bis zu Rang vier sind es gar sechs Zähler. Die besten drei Mannschaften der Liga steigen am Ende der Saison auf. Elfringhausen musste zuletzt den an einer Grippe erkrankten Frank Schillen ersetzen. Deshalb mussten im Spiel gegen Wuppertal auch die Doppel umgestellt werden.