Ömer Akkan darf dem ACH wieder helfen

Ömer Akkan läuft am Sonntag wieder für den TuS auf.
Ömer Akkan läuft am Sonntag wieder für den TuS auf.
Foto: Fischer / WAZ FotoPool

Hattingen..  Gute Nachrichten gibt es für den AC Hattingen im Abstiegskampf.

Trainer Karim Amrouch kann für den Liga-Endspurt wieder mit Ömer Akkan planen. Der Stürmer, der in der Hinrunde nach dem Spiel gegen den SV Herbede II für 18 Monate gesperrt worden war, darf am Sonntag gegen den BV Langendreer 07 (13 Uhr) wieder auflaufen. „Ömer Akkan wurde von der Bezirksspruchkammer freigesprochen“, sagt AC-Geschäftsführer Ömer Sari.

Die Rückkehr tut den Hattingern richtig gut tun, denn der AC schoss in der Rückrunde bislang nur 23 Tore. Für die eigentlich so angriffsstarken Hattinger ein eher schwacher Wert. „Er wird uns auf jeden Fall helfen“, sagt Ömer Sari. Außerdem steht am Sonntag auch Ufuk Mercimek wieder für einen Einsatz bereit. Lediglich Filipp Andreew fehlt dem Amrouch-Team noch wegen einer Fußverletzung.

„Wir sind jetzt ganz unten dabei“, sagt Sari. „Blankenstein hat ja unter der Woche gewonnen. Also ist ein Sieg gegen Langendreer ohne Wenn und Aber Pflicht.“ Die Gäste befinden sich auf dem letzten Tabellenplatz und können praktisch nicht mehr den Klassenerhalt schaffen. Zuletzt verloren die Bochumer aber immer nur knapp.