Niederbonsfeld setzt auf die Auswärtsstärke

Hartmut Brand (links) traf noch im Hinspiel für Niederbonsfeld, steht jetzt aber verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.Foto:Volker Speckenwirth
Hartmut Brand (links) traf noch im Hinspiel für Niederbonsfeld, steht jetzt aber verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.Foto:Volker Speckenwirth
Foto: Funke Foto Services

Hattingen..  Mit dem Auswärtsspiel gegen den SV Kray 04 setzt Fußball-A-Kreisligist SuS Niederbonsfeld am Sonntag die Saison fort.

So sieht es auf jeden Fall der Spielplan vor. Ob die Partie allerdings um 15 Uhr tatsächlich angepfiffen werden kann, ist noch offen. Niederbonsfelds Trainer Marcel Manzombe will nicht ausschließen, dass die Partie kurzfristig abgesagt wird. „In Kray gibt es keinen Kunstrasen. Und auf dem Ascheplatz läuft das Wasser sehr schlecht ab“, sagt er.

Der SV Kray gehörte im vergangenen Jahr noch zu den Topmannschaften der Liga. Das sieht in dieser Saison aber ein bisschen anders aus. Kray überwinterte auf Platz zwölf. „Die aktuelle Mannschaft ist mit der Mannschaft, die im vergangenen Jahr noch Vizemeister geworden ist, sicherlich nicht mehr zu vergleichen“, sagt dann auch Niederbonsfelds Trainer.

Das Hinspiel gegen Kray hat Niederwenigern Mitte Dezember nach Toren von Hartmut Brand, Timo Kemper und Marx Karalic mit 3:1 gewonnen. Einer von nur drei Heimsiegen war das. Auf des Gegners Platz ist der SuS aber bekanntlich weitaus stärker, und so nimmt sich Manzombe für Sonntag viel vor. Einen Dreier will er.

Die Mannschaft von Kray beschreibt Manzombe als sehr erfahren. „Allerdings gibt es da auch einige konditionelle Defizite. Das könnte ein Vorteil für uns sein“, so der Bonsfelder Trainer, der am Sonntag auf Martin Weiß, René Bein, Jonas Angerstein, Julian Berger, Hartmut Brand und Viktor Rozalski verzichten muss.