Neue Hoffnung bei der SG Hill Hattingen

In einer völlig neuen Konstellation präsentiert sich der Fußball-C-Ligist SG Hill Hattingen in der Rückrunde. Trotz vieler Abgänge, die die Hattinger, gerade in der zweiten Mannschaft zu verzeichnen hatten, geht die Spielgemeinschaft weiterhin mit zwei Mannschaften in der untersten Kreisliga im Kreis Bochum an den Start.

Die SG Hill profitierte vor allem davon, dass sich viele neue und auch altbekannte Spieler zurückmeldeten, um an der Waldstraße Fußball zu spielen. Im Januar kamen fünf ehemalige Spieler zurück und vier weitere neue Spieler hinzu. Anfang März schlossen sich noch acht weitere Fußballer der SG Hill an. Momentan können die beiden Trainer Sascha Hofmann und Asim Bajra also richtig aus dem Vollen schöpfen. Das Training beider Teams findet zeitgleich und auch gemeinsam an der Waldstraße statt.

„Wir werden versuchen mehrere Spieler in beiden Mannschaften spielen zu lassen und in der Rückrunde erfolgreichen Fußball zu spielen“, sagt SGH-Geschäftsführer Georg Tietz. „ Die Stimmung ist wieder richtig gut bei uns. Außerdem freut sich der Verein auf die Ausrichtung der Fußballstadtmeisterschaft in Hattingen.“

Die Feldstadtmeisterschaft findet im Juli auf der Platzanlage an der Waldstraße statt.