Nächster Hattinger Gegner auswärts schwach

Nach dem Jahresauftakt in eigener Halle reist der TuS jetzt nach Westerholt.
Nach dem Jahresauftakt in eigener Halle reist der TuS jetzt nach Westerholt.
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Der mit zwei Niederlagen in die Saison gestartete TuS Ferndorf II ist neuer und alleiniger Spitzenreiter der Handball-Verbandsliga.

Gegen Verfolger SuS Oberaden siegten die Lerscht-Schützlinge mit 31:25 und lösten damit den in Riemke knapp unterlegenen OSC Dortmund als Tabellenführer ab. Die Bochumer sind als Siebter nur fünf Punkte zurück, es kann also noch die halbe Liga um den Titel mitspielen – zumal der neue Primus Ferndorf II nächsten Samstag zum heimstarken Lokalrivalen aus Eiserfeld muss.

SVW aller Chancen beraubt

Der so hoch gewettete SV Westerholt, zum Hinrunden-Ausklang kommender Gastgeber des TuS Hattingen, hat sich durch seine Auswärtsschwäche frühzeitig aller Titelchancen beraubt.

Auch beim Liga-Neuling HC Westfalia Herne setzte es – eine wenn auch knappe – 30:31-Niederlage, die Barth zehn Sekunden vor Schluss nach strittiger Zeitstrafe gegen Trattner in Überzahl erzielte. Zuvor hatten Brockhaus (zum 28:28) und Spielertrainer Thomas Dralus (zum 30:30) die Aufholjagd nach Rückständen wie 8:12 und 21:24 mit dem Ausgleich belohnt. Unter dem Strich war die Fehlwurfquote zu hoch, was auch daran lag, dass Hernes Torhüter Müller deutlich mehr Bälle abwehren konnte als auf der anderen Site des Feldes die insgesamt drei eingesetzten SVW-Torhüter.

Borussia Höchsten – HSC Haltern/Sythen 31:36 (13:16). Borussia-Tore: Drees (6/1), Jörries (5), Austermann (4), Leimbrink (4), Strauß (3), Brenscheidt (3), Fischer (3/1), Grotemeyer (2), Rademacher (1). HSC-Tore: Mazur (11), J. Schrief (10/4), Strotmann (4), T. Herrmann (3),), Schulte-Lünzum (2), Engberding (2), Westphal (2), Schellhase (1), Scherer (1).

TuS Ferndorf II – SuS Oberaden 31:25 (10:13). TuS-Tore: Ronge (6/1), Bettig (6/2), Reh (5), John (4), Schöttler (4), Markowski (3), Dröge (2), Keusgen (1). SuS-Tore: Pohl (12), P. Stennei (4), Herold (3/2),Fehring (3), B. Stennei (2), Schichler (1).

HSV Plettenberg/Werdohl - RSVE Siegen 28:28 (13:12). HSV-Tore: de Liello (6/2), Lengelsen (5), Scheuermann (4), Burzlaff (4), Fenner (3), Bardischewski (3/1), Hurlbrink (2), Bluhm (1). RSVE-Tore: A. Sijaric (8/4), Grujicic (7/1), Kolb (6), F. Krause (5), J. Krause (2).

SV Teutonia Riemke – OSC Dortmund 26:25 (11:11). SVT-Tore: Bouali (6/3), Lüning (6), Speckamp (3), Braithwaite (3), Müller (2), Aufermann (2), Geukes (1), Driesel (1), Robert (1), Kramer (1). OSC-Tore: Schürmann (6/1), Goracy (4), Hümmecke (4), Schmitz (3), Bonkowski (3), Bekston (2), Lichte (2), Polinski (1).

HC Westfalia Herne – SV Westerholt 31:30 (17:16). HCW-Tore: Schwitalski (7/7), Ihnen (4), Sondermann (3), Scheunemann (3), Barth (3), R Bartel (3), Hettrich (3/1), Liedtke (2), Bauer (2), Rödiger (1). SVW-Tore: Jacob (7/6), Preuß (5), Trattner (4), Dralus (3), Brockhaus (3), Hentschel (2), Kersebaum (2), Prüfer (2), Georgiev (1), Schmedt (1).