Mutter und Tochter Haarmann bringen Edelmetall aus Belgien mit

Andrea Haarmann (links) und Desiree Haarmann
Andrea Haarmann (links) und Desiree Haarmann
Foto: privat

Sprockhövel..  Für die beiden Sprockhöveler Judo-Sportlerinnen Andrea und Désirée Haarmann fing das Jahr nicht schlecht an. Mutter und Tochter gingen bei einem internationalen Turnier in Belgien auf die Matte und traten dann mit Edelmetall im Gepäck die Heimreise an.

Désirée Haarmann startete bei den Damen in der Klasse bis 70 kg. Ihren ersten Kampf verlor sie sehr unglücklich. Nun musste sie darauf hoffen, das ihre Gegnerin ins Finale kommt und so den Weg zur Hoffnungsrunde frei macht. Dies war der Fall, und so rauschte Désirée Haarmann geradezu durch die Hoffnungsrunde, blieb in allen Kämpfen siegreich und gewann Bronze.

Im Anschluss an diese Wettkämpfe fand noch ein Bodenturnier statt, an dem sowohl Désirée Haarmann als auch ihre Mutter Andrea teilnahmen. Beide waren in der Gewichtsklasse bis 70 kg am Start, allerdings in unterschiedlichen Altersklassen. In der AK bis 25 Jahre musste sich Désirée Haarmann mit der Konkurrenz messen, was sie sehr erfolgreich erledigte. Nach drei Siegen durch Haltegriff und Laufwürger und einer Niederlage sicherte sich die junge Sprockhövelerin die Silbermedaille.

In der AK über 25 Jahre ging es dann für Andrea Haarmann um eine Medaille. Nach drei Kämpfen, die sie jeweils durch Haltegriff gewann, war der Medaillensatz komplett – und die Goldmedaille gesichert.