Moritz Zöllner macht alles klar

Moritz Zöllner (re.) erzielte beide Treffer für den TuS Hattingen und war damit ein  Garant für die drei Punkte.Foto:Walter Fischer
Moritz Zöllner (re.) erzielte beide Treffer für den TuS Hattingen und war damit ein Garant für die drei Punkte.Foto:Walter Fischer
Foto: Fischer

Hattingen.. TuS Hattingen -
SV Blau-Weiß Weitmar 09 2:1

Nach der hohen Niederlage gegen die Reserve des TuS Heven und der knappen Niederlage gegen den WSV Bochum hat der TuS Hattingen wieder drei Punkte gesichert. Gegen Blau-Weiß Weitmar gab es am Pfingstmontag einen 2:1-Sieg.

Weitmar spielt noch gegen den Abstieg, war den Hattingern aber unterlegen. Denn die Elf von Christian Czajka riss das Spiel an sich und zeigte dabei auch einige schöne Kombinationen. Häufig gab es die Gelegenheit zum Abschluss, aber nicht immer trafen die TuS-Angreifer die richtige Wahl. So verpufften einige Chancen am Ende. „Wir haben die Angriffe nicht gut ausgespielt, auch teilweise in Überzahlsituationen noch einmal zu viel quergelegt“, kommentierte TuS-Geschäftsführer Frank Möller die Offensivaktionen.

Dennoch traf Moritz Zöllner für sein Team doppelt. Nach 20 Minuten vollendete er erfolgreich einen guten Spielzug nach dem finalen Zuspiel von David Arguelles-Sauret. Auch sein zweiter Treffer fiel aus dem Spiel heraus, an dem mit Leander Joklischke, Hannes Schwarz und dem eingewechselten Cihat Akkan drei A-Jugendliche beteiligt waren. „Sie haben eine gute Leistung gezeigt, darauf kann man aufbauen“, sagte Möller mit Blick auf die Zukunft, in der die Rot-Weißen den Aufstieg in die Bezirksliga in Angriff nehmen wollen.

Die aktuelle Saison ist gelaufen, der direkte Wiederaufstieg wurde verpasst. Daran ändern auch weitere Siege nichts mehr. „Trotzdem sind wir mit den drei Punkten sehr zufrieden“, so Möller.

Tore: 1:0 Moritz Zöllner (21.), 1:1 (27.), 2:1 Moritz Zöllner (65.).
TuS: Müller, L. Joklitschke, Busch (61. Akkan), K. Surowietz, M. Surowietz, Schwarz, Schiprowski, Soumah, Zöllner (83. Schulz), Arguelles-Sauret, Dogan.