Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Fußball: Kreisliga A

Martin Weiß sorgt für das Tor des Tages

11.11.2012 | 18:44 Uhr
Martin Weiß sorgt für das Tor des Tages
Eine Auszeit für Falk Bachmann, um den sich René Bien kümmert.Foto:Hanusch

Hattingen. SuS Niederbonsfeld -
VfL Sportfreunde 07 1:0

Der SuS Niederbonsfeld gewann mit 1:0-Sieg gegen den VfL Sportfreunde 07. Das war bereits der fünfte Erfolg in Serie für die Bonsfelder. Den entscheidenden Treffer erzielte Martin Weiß in der 60. Minute.

Der Sieg des SuS Niederbonsfeld gegen die tief stehenden Gäste war völlig verdient, vor allem, weil die Heimmannschaft sich etliche gute Chancen herausspielte. Bereits in der ersten Hälfte hatten die Bonsfelder Pech, nachdem sie einige Male im 16er der Gäste auftauchten, ihre Chancen aber nicht nutzen konnten. Vor allem Dominic Steinbach und Martin Weiß wussten die Abwehr des Gegners bestens zu beschäftigen. Die beiden Offensiven wurden auch immer wieder gut von Hartmut Brand unterstützt. Brand rutschte auf die für ihn ungewohnte Außenverteidigerposition, weil einige Stammkräfte fehlten.

So setzten die Bonsfelder immer wieder Nadelstiche gegen die Sportfreunde 07, doch der Torerfolg blieb zunächst aus. Die beste Möglichkeit hatte wohl Martin Weiß nach 25. Minuten, als er aber am Torwart scheiterte.

Der entscheidende Treffer fiel erst in der zweiten Hälfte. Dominic Steinbach zirkelte nach 60 Minuten eine Ecke genau auf den Kopf von Martin Weiß, der dann keine Probleme mehr hatte, den Ball zur Führung einzuköpfen.

15 Minuten später hatte die Mannschaft von Trainer Christian Czajka gleich drei Möglichkeiten, um alles klarzumachen, doch zunächst wurde ein Schuss auf der Linie geklärt, dann Griff der Keeper ein, und der zweite Nachschuss der Bonsfelder landete an der Latte. So wurde es am Ende noch einmal hektisch, aber Niederbonsfeld spielte den Sieg letztlich nach Hause. Auch deshalb, weil die Sportfreunde im gesamten Spiel nur drei Tormöglichkeiten hatten. „Wir hätten auch höher gewinnen können, wenn wir die Chancen genutzt hätten. Besonders stolz bin ich auf unsere Ergänzungsspieler, die sich klasse in die Mannschaft einbringen“, sagte Christian Czajka. „Wir wollten uns oben etablieren, und das ist uns jetzt gelungen. Wir müssen nun aber noch mehr geben, weil es immer schwieriger wird, sich dort zu halten, so der Trainer.

Tore: 1:0 Martin Weiß (60.).
SuS:
Wehmöller, Brand, Schneider, Brüning, Schneider, Kerkemeier, Bachmann (70. Akkan), Feige, Weiß, Steinbach, Bien (58. Günther).

Stefan Döring



Kommentare
Aus dem Ressort
In Welper wächst eine Mannschaft zusammen
Handball: Landesliga
Vor der Saison hatte der Vorsitzende der DJK Westfalia Welper, Fabian Andreas, die Landesliga-Mannschaft, in der er selbst spielt, als abstiegskandidaten bezeichnet. Nach vielen Abgängen sah man sich eigentlich als nicht konkurrenzfähig an. Dank einer tollen Moral hat das Team von der Marxstraße...
Hattingens nächster Gegner unterliegt
Handball: Verbandsliga
Vier Mannschaften sind in der Handball-Verbandsliga ohne Punktverlust, der RSVE Siegen, der OSC Dortmund, Teutonia Riemke und der SuS Oberaden. Da lässt sich also ein erster Trend erkennen. Auf den ersten Zähler warten Höchsten, Hattingen, Ferndorf II und PSV Recklinghausen.
Heimische Starter platzieren sich im S-Springen
Reitsport
Der Zucht-, Reit- und Fahrverein Dumberg freute sich über ein gut besuchtes Herbstturnier. „Besonders am Samstag- und Sonntagnachmittag war es voll“, so Pressewartin Dörte Hänsch.
Sprockhövel gewinnt deutlich in Wanne-Eickel
Handball: Kreisliga
Die Kreisliga-Handballer der TSG Sprockhövel haben mit 31:26 beim DSC Wanne-Eickel ihren ersten Sieg eingefahren. Schon nach 20 Minuten führte die Mannschaft von Trainer Marcus Gebhardt dabei mit 16:5, dann verwaltete sie allerdings nur bis zur Pause (20:12). Danach gab es einen Bruch im TSG-Spiel,...
Wasilewski-Team tritt bei Landesligist Linden an
Fußball: Westfalenpokal
Fußball-Oberligist TSG Sprockhövel spielt am Mittwochabend um den Einzug in die dritte Runde des Westfalenpokals. Die Partie beim Landesligisten CSV SF Linden wird um 19.30 Uhr auf dem Ascheplatz In der Hei angepfiffen.
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja! Wer so viele Stammspieler ersetzen muss, kann in der Bundesliga nicht bestehen.
19%
Ja und nein! Es fehlen viele wichtige Spieler - und das ist schlecht. Trotzdem hat Schalke noch genug Qualität im Kader.
35%
Zu viele Verletzte? Ich kann diese billige Ausrede nicht mehr hören!
46%
2820 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Handball Verbandsliga
Bildgalerie
Hattingen
Fußball-Landesliga
Bildgalerie
Hattingen
Fußball Landesliga
Bildgalerie
SC Obersprockhövel gegen...
Linden zerlegt Obersprockhövel
Bildgalerie
Landesliga
Weitere Nachrichten aus dem Ressort