Märkisch gewinnt das Derby

Philipp van Dinther traf für die DJK Märklisch Hattingen sechsmal.Foto:Fischer
Philipp van Dinther traf für die DJK Märklisch Hattingen sechsmal.Foto:Fischer
Foto: Fischer / WAZ FotoPool

Hattingen.. DJK Märkisch Hattingen -
DJK Westfalia Welper III 29:20

Bis zur Halbzeit lieferten sich DJK Märkisch und DJK Welper III in der Handball-Kreisklasse ein ausgeglichenes Derby. Letztlich gewann Märkisch aber mit 29:20.

Zunächst sah es so aus, als wolle Märkisch gleich zu Beginn alles klarmachen. Drei Fehlversuche der Welperaner, drei lange Bälle von Torhüter Julian Vollrodt – 3:0. Aber die erfahrenen Welperaner ließen sich nicht so einfach überrennen. Sie stellten sich gut auf das schnelle Spiel der jungen Katzenmeier-Sieben ein.

Im zweiten Durchgang musste Welper dann seiner knappen Besetzung Tribut zollen und hatte dem schnellen Märkisch-Spiel nicht mehr allzu viel entgegen zu setzen. „Wir haben dann überlegt, ob es überhaupt Sinn macht, bei schnellen Gegenstößen noch hinterher zu laufen“, sagte DJK-Spieler Christopher Boskamp.
Märkisch:Vollrodt (TW), Ostroga (TW), P. v. Dinther (6), Schulz (6), Koch (6), Kleinjohann (5), T. v. Dinther (2), Meinecke (2), Pelzer (1), Knebel (1/1), Grotjahn, M. v. Dinther, Gröteke.
DJK III: Neumann, Hamacher, Mühle (2), Hagenbuck (7), Kaiser (1), Jetzkus (3), Nuss (1), Post (3), C. Boskamp (3).