Lauf streift Hattingen

Nach der Premiere im Jahr 2014 findet in diesem Jahr die zweite Auflage des „WHEW 100“ statt. Der Lauf führt durch sieben Städte – über alte Bahntrassen und entlang der Ruhr. Dabei passieren die Läufer die Städte Wuppertal, Sprockhövel, Hattingen, Essen, Heiligenhaus, Velbert und Wülfrath. Start und Ziel ist am Samstag, 2. Mai, der Bahnhof Mirke in Wuppertal-Elberfeld. Neben dem 100-km-Lauf wird es auch eine Zweier- und eine Viererstaffel sowie einen „Run’n’Bike“ geben. Beim „Run’n’Bike“ teilen sich zwei Athleten die 100-km-Strecke – einer läuft, einer fährt Fahrrad – und beide wechseln nach Belieben. In Hattingen wird am Wildhagen-Sportplatz eine Verpflegungsstation eingerichtet. Das Interesse an der Veranstaltung ist deutschlandweit sehr groß, und die Organisatoren hoffen, die Anzahl der Teilnehmer gegenüber dem Vorjahr noch einmal erhöhen zu können. Im letzten Jahr lag die Anzahl der Meldungen für alle Wettbewerbe – inklusive des 5- und des 10-km-Laufes – bei 314.