Hedefspor hat jetzt Platz zwei im Visier

Dino Suljakovic kann doch noch einmal ein Thema werden.Foto:Michael Korte
Dino Suljakovic kann doch noch einmal ein Thema werden.Foto:Michael Korte

Hattingen..  Die Chancen, den zweiten Platz doch noch zu erreichen, haben sich für Fußball-Landesligist Hedefspor Hattingen am vergangenen Wochenende deutlich verbessert. Und um diese Chance nicht gleich wieder verstreichen zu lassen, soll am Sonntag das Heimspiel gegen den SV Hilbeck gewonnen werden.

Hedefspor schlug zuletzt den SV Höntrop mit 2:0 und profitierte zudem davon, dass der Tabellenzweite SV Sodingen im Spiel gegen den CSV SF Linden nicht über ein 3:3 hinaus kam. Der Rückstand auf Sodingen verkürzte sich so auf drei Punkte, zudem hat Hedefspor noch das Nachholspiel gegen den Tabellenletzten Husen-Kurl in der Hinterhand.

„Wir machen uns überhaupt keinen Druck. Aber natürlich will man als Sportler immer so gut wie möglich abschneiden. Das ist doch völlig normal “, sagt Esad Muharemovic, der Trainer Holger Aden in der Rückrunde als Co-Trainer unterstützt. Zudem kümmert sich Muharemovic um das Torwarttraining. „Aus meiner Sicht ist die Zusammenarbeit mit Holger Aden ganz hervorragend“, sagt der Co-Trainer, der früher mit Hedefspor den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte, später dann SG Hill und FC Sandzak trainierte, zuletzt aber eine Pause einlegte. „Holger Aden weiß genau, was er will. Aber er lässt hier jetzt nicht groß raushängen, dass er früher einmal Profi war.“

Große Personalsorgen gibt es bei Hedefspor zurzeit nicht. Zudem stößt Yusuf Aydin nach Ablauf seiner Gelbsperre wieder zum Kader. Und vielleicht wird ja auch Dino Suljakovic noch einmal zu einem Thema. Der Stürmer schloss sich in der Winterpause Hedefspor an, ließ dann aber nach dem überraschenden Rücktritt von Aykut Kalan ebenso wie die Trainer-Söhne Kerem und Raif Kalan nichts mehr von sich hören. „Ich habe jetzt noch einmal mit Dino gesprochen“, sagt Esad Muharemovic. „Doch jetzt ist er erst einmal in Urlaub gefahren. Dadurch sind die Gespräche leider wieder unterbrochen worden.“