Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Stadtmeisterschaft

Hedef siegt im Elfmeterschießen - Neuauflage des Vorjahresfinales

27.07.2013 | 20:09 Uhr
Hedef siegt im Elfmeterschießen - Neuauflage des Vorjahresfinales
Niederbonsfeld zwang Hedef ins Elfmeterschießen.Foto: Joachim Haenisch

Hattingen. Hedefspor Hattingen -
SuS Niederbonsfeld 4:2 n.E.

Das zweite Halbfinale am Samstagnachmittag zwischen Hedefspor Hattingen und dem SuS Niederbonsfeld war alles andere als ein fußballerischer Leckerbissen, was natürlich auch an den enormen Temperaturen lag. Vor den Torräumen passierte nicht allzu viel. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. Die Präzision bei den Pässen fehlte bei beiden Teams.

Kurz vor dem Abpfiff der Partie überschlugen sich die Ereignisse dann. Nach einer hundertprozentigen Chance von Mathias Lepczynski gab es eine Ecke für Hedef, die Tamer Aydin in die Mitte schlug. Dort stand Sebastian Späthe goldrichtig und köpfte zum 1:0 ein. Das hätte die Entscheidung sein können, doch René Bien hatte etwas dagegen. Sein Schuss aus 20 Metern schlug in den Winkel des Tores ein. So gab es dann Elfmeterschießen. Und dies gilt ja als eine Spezialdisziplin von Hedef-Keeper Selcuk Aydin. Er parierte zwei Elfmeter und verwandelte selbst einen. Max Claus war es dann, der den Finaleinzug mit seinem Elfmetertor sicherte.

Tore:1:0 Sebastian Späthe (86.), 1:1 René Bien (89.).
Hedef: S. Aydin, Mercimek, Späthe, Yaya Ola, Yigit (57. Lepczynski), Kwiatkowski, Claus, Cevren (46. T. Aydin), Cheuffa, Bergheim, Y. Aydin.
SuS: Wehmöller, Brand (46. Brand), Schneider, Machon, Angerstein, Weiß (46. Günther), Feige, Mackowski, Janura, Ebert, Bien.



Kommentare
Aus dem Ressort
Der TuS Hattingen läuft der Musik hinterher
Fußball
Erst zehn Spiele sind in der Kreisliga A absolviert, doch Bezirksliga-Absteiger TuS Hattingen hat nach der 0:1-Niederlage am Wochenende in Linden-Dahlhausen schon einen deutlichen Rückstand auf die Spitze. Wir sprachen mit Fußball-Abteilungsleiter Günter Ecker.
Welperaner ringen um ihre Form
Handball: Bezirksliga
Die Negativserie der zweiten Mannschaft der DJK Westfalia Welper in der Handball-Bezirksliga hielt auch im ersten Spiel nach der kleinen Herbstpause an. Die Welperaner unterlagen dem TuS Westfalia Hombruch klar mit 25:34. Nötig war die Niederlage allerdings trotz des klaren Ergebnisses keineswegs.
Aufschlag im Sportpark Ruhrtal
Tennis:...
Die dunkle Jahreszeit rückt näher, die heimischen Sportler gehen ihrem Hobby dann öfter in der Halle nach. Zum Beispiel die Hattinger Tennis-Freunde, die im November im Sportpark Ruhrtal ihre Stadtmeister ausspielen.
Märkisch kommt gut aus der Herbstpause
Handball
Unter schwierigen Voraussetzungen reiste die DJK Märkisch zum Auswärtsspiel nach Herne. Vier Spieler fehlten, darunter die zuletzt starken Robin Rölleke und Philipp van Dinther.
Westfalia bleibt unter ihren Möglichkeiten
Handball
Nicht ihren besten Tag erwischten die Kreisklassen-Handballer der DJK Westfalia Welper und verloren so ihr Heimspiel gegen die HSG Vest-Recklinghausen mit 24:29.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Volleyball-Verbandsliga
Bildgalerie
Sieg der Volleyball-Damen
TSG Sprockhövel
Bildgalerie
Oberliga
Hedefspor
Bildgalerie
Landesliga
Top Artikel aus der Rubrik