Hattinger Stadtauswahl bereit für Bochum

Serkan Aydin (rechts) wird gegen den VfL Bochum die Offensive von Hedefspor Hattingen repräsentieren.Foto:Volker Speckenwirth
Serkan Aydin (rechts) wird gegen den VfL Bochum die Offensive von Hedefspor Hattingen repräsentieren.Foto:Volker Speckenwirth
Foto: Funke Foto Services

Hattingen..  Der Countdown läuft so langsam aber sicher gegen Null. Nur noch wenige Tage dann ist es soweit: Die Fußball-Profis des VfL Bochum kommen nach Hattingen und treffen am Samstag im Rahmen des Benefizspiels für die Erdbebenopfer in Nepal auf eine Hattinger Stadtauswahl. Die interessante Partie findet auf dem Rasenplatz am Wildhagen statt. Anstoß ist um 18 Uhr.

Trainiert und betreut wird die Hattinger Auswahl von Peter Kursinski und Hansi Wagner, die in der heimischen Fußballszene bestens als erfolgreiche Trainer bekannt sind, aber nun schon seit ein paar Jahren nicht mehr an der Linie stehen. „Der Spaß steht natürlich im Vordergrund“, sagt Peter Kursinski, dessen letzte Station Hedefspor Hattingen war und den Verein vor zwei Jahren in die Landesliga führte. „Aber wer Hansi und mich kennt, der weiß auch, dass wir ehrgeizig sind und auch sportlich beweisen wollen, dass Hattingen gute Fußballer hat.“

Das Gerüst der Hattinger Stadtauswahl werden wohl Spieler der beiden Landesliga-Mannschaften Hedefspor Hattingen und der Sportfreunde Niederwenigern bilden. Für die Defensive ist zum Großteil Hedef verantwortlich. So wird Selcuk Aydin am Samstagabend das Tor hüten. Vor ihm werden Yusuf Aydin, Afeez Yaya Ola, Jakob Bergheim und Mert Özkan verteidigen. Der einzig richtige Offensivspieler von Hedefspor, der gegen den VfL auflaufen wird, ist Serkan Aydin. „Im defensiven Bereich auf die Spieler von Hedef zu setzten, ergibt ja auch Sinn.“, sagt Peter Kursinski. „Hedef hat ja in den letzten drei Jahren in dieser Zusammensetzung sehr wenige Gegentore zugelassen.“

Ergänzungen aus den Kreisligen

Das Toreschießen sollen vornehmlich Spieler aus Niederwenigern übernehmen. Welche Spieler der Margref-Elf dann aber wirklich auf dem Rasenplatz am Wildhagen stehen, entscheidet sich wegen des Relegationsspiels kurzfristig. „Wir haben zwar schon mit ein paar Spielern gesprochen, aber die Relegation geht vor. Das kann ich absolut verstehen.“

Ergänzt wird die Stadtauswahl dann von Spielern, die zur Zeit in der Kreisliga spielen und dort in den vergangenen Spielzeiten auffällig waren. Vom Gastgeber TuS Hattingen stoßen Moritz Zöllner und Kevin Brune zum Kader. Sollte Sertac Dogan ebenfalls wieder fit sein und seine Verletzung auskuriert haben, wird auch er gegen den VfL Bochum auflaufen. Der Torschützenkönig der Kreisliga B, Tolga Dilek, von der SG Welper, darf ebenso sein Können unter Beweis stellen wie Marvin Klink vom TuS Blankenstein. Maxim Albov vom RSV Hattingen steht als Ersatztorwart bereit. „Wir hätten gerne noch Timo Kemper vom SuS Niederbonsfeld dabei gehabt, oder auch Nils Güntner und Florentin Cheuffa, aber die sind verletzt oder schon im Urlaub“, sagt Peter Kursinski. „Aber auch so werden wir eine richtig gute Mannschaft haben. Davon bin ich überzeugt.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE