Haase hat die Qual der Wahl

Torjäger Nico Serrano-Nieto, der in den vergangenen 14 Tagen verletzungsbedingt nicht trainieren konnte, wird daher wohl in der dritten Mannschaft spielen.
Torjäger Nico Serrano-Nieto, der in den vergangenen 14 Tagen verletzungsbedingt nicht trainieren konnte, wird daher wohl in der dritten Mannschaft spielen.
Foto: Funke Foto Services

Hattingen..  Die Formkurve der Sportfreunde Niederwenigern II zeigt aktuell steil nach oben. Die Leistungen der Mannschaft von Trainer Jens Haase stimmen genauso wie die Ergebnisse. Am Sonntag geht es für die Hattinger auswärts gegen den FSV Kettwig. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr. Und dann sollen die nächsten Punkte geholt werden.

„Die Truppe ist richtig gut drauf“, sagt SFN-Abteilungsleiter Bertold Pieper. „Sie spielt gut und trainiert gut. Das Team hat das Tief vom Ende der Hinrunde überwunden. Es sind einige zuvor verletzte Spieler wieder zurückgekommen, und auch insgesamt ist das Gefüge sehr stabil. Das macht schon einiges aus.“

Die Trainingsbeteiligung in der vergangenen Woche war bei den Sportfreunden fast optimal. Beide Trainingseinheiten bestritt Trainer Jens Haase mit 18 bis 20 Spielern. Haase hat für das Spiel in Kettwig, das auf Asche stattfinden wird, die Qual der Wahl. Torjäger Nico Serrano-Nieto, der in den vergangenen 14 Tagen verletzungsbedingt nicht trainieren konnte, wird daher wohl in der dritten Mannschaft spielen, um wieder in Form zu kommen.

„Kettwig hat eine gute Mannschaft, aber unser Team wird auch da bewiesen, dass es richtig gut drauf ist“, so Pieper.