Frühe Spiele für Bonsfeld und SFN II

Niederbonsfeld Kapitän Jonas Angerstein ((links) muss aam Sonntag passen.
Niederbonsfeld Kapitän Jonas Angerstein ((links) muss aam Sonntag passen.
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Während andere Hattinger Mannschaften noch im Auf- und vor allem im Abstiegskampf stecken, geht es für den SuS Niederbonsfeld und die Sportfreunde Niederwenigern II nur noch darum, die Spielzeit bestmöglichst abzuschließen.

Der SuS Niederbonsfeld befindet sich ja schon seit geraumer Zeit im Niemandsland der Essener Kreisliga A. Und auch der kommende Gegner, die VfL Sportfreunde 07, hat keine Sorgen mehr. „Wir wollen im letzten Auswärtsspiel der Saison aber noch einmal einen Sieg einfahren“, sagt SuS-Coach Marcel Manzombe. „Die Mannschaft, die den größeren Siegeswillen hat, wird auch die drei Punkte holen. Und das wollen wir sein.“ Anstoß der Partie ist schon um 11 Uhr. Wie auch schon in der vergangenen Woche, dürfte der A-Jugendlliche Sebastian Schröder zur Startformationen gehören. Fehlen wird aller Voraussicht nach nur Kapitän Jonas Angerstein.

Sechs Plätze über den Bonsfeldern stehen momentan die Sportfreunde Niederwenigern II. Sollte es für das Team von Trainer Jens Haase hinterher wirklich Rang vier werden, wäre das mehr als ein respektables Endergebnis. Am Sonntag geht es für die Sportfreunde, ebenfalls um 11 Uhr, gegen die DJK Rüttenscheider SC Essen. Zuletzt gab es für das Haase-Team eine bittere 1:6-Niederlage gegen Kupferdreh-Byfang. Dabei präsentierten sich die Hattinger alles andere als gut. Eine Wiedergutmachung wäre gegen Rüttenscheid wohl angebracht. Im Hinspiel gab es übrigens eine 1:3-Niederlage für die Wennischen. Auch das könnte noch einmal ein Ansporn sein, diese Partie zu gewinnen.