Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Minigolf

Felderbachtal entscheidet Spieltag für sich

04.06.2013 | 16:43 Uhr
Felderbachtal entscheidet Spieltag für sich
Daumen hoch: Die Spieler des MGC Felderbachtal waren in Langendreer nicht zu besiegen.Foto: PRIVAT

Bochum/Hattingen. Nach der Absage von zwei Turnieren im Mai, die wegen des schlechten Wetters nicht stattfinden konnten, waren die Minigolfer des MGC Felderbachtal froh, endlich wieder um Punkte zu spielen. Beim Landesliga-Spieltag Langendreer bestätigten sie die gute Leistung zuletzt und holten mit 367 Schlägen (Ø 30,58) erneut den Tagessieg.

In der Tabelle gibt trotzdem noch ein anderer Club den Ton an: Tabellenführer MGC Neviges (386 Schläge) festigte mit seinem zweiten Platz in Langendreer seine Spitzenposition und dürfte bei noch ausstehendem Heimspiel von den Zweitplatzierten Felderbachtalern kaum noch einzuholen sein.

In der Felderbachtaler Mannschaft, die diesmal auf einigen Positionen umbesetzt wurde, spielten diesmal: Lutz-Martin Pepping (92), Dieter Niederdräing (106), Erika Borkenstein (86) und Michael Kleyer (83); Ersatzfrau war Annette Fischer (108). Mit ihren Leistungen spielten Kleyer und Borkenstein in der Tageswertung auch die besten Turnierergebnisse.

Mit dem dritten Platz (394 Schläge) des Spieltages schob sich der MGC „AS“ Witten auf den dritten Platz der Gesamtwertung. Der MGC Bergisch-Gladbach Odenthal blieb mit 409 Schlägen erneut hinter seinen Möglichkeiten zurück und holte nur zwei Punkte. Das Team bleibt mit nur 5:27 Punkten weiter auf Platz fünf. Enttäuschend spielte erneut das Team des BGSC Bochum II, das mit 417 Schlägen auf seiner Heimanlage nur den letzten Platz belegte.

Noch zwei Spieltage stehen den Felderbachtalern zur Verfügung, vielleicht doch noch den Angriff auf Spitzenreiter Neviges zu starten: Zunächst ist die Topmannschaft Gastgeber (23. Juni), und dann wird der ausgefallene vierte Spieltag in Haßlinghausen nachgeholt (29. Juni).

Auch die erste Seniorenmannschaft des MGC zeigte in Bochum-Langendreer eine gute Leistung und belegte mit 290 Schlägen hinter dem Team des MGC Wuppertal-Ronsdorf, das 281 Schläge benötigte, den zweiten Platz. Für Felderbachtal spielten: Andreas Dams (99), Gerhard Dietzel (93) und Erich Kleyer (98); Ersatz: Veronika Dietzel (104). Neben der Mannschaft waren in Bochum-Langendreer folgende Einzelspieler des MGC Felderbachtal am Start: Piroschka Dorfmeister (97), Thomas Elmer (111), Marlis Ruge (99), Georg Borkenstein (99) und Wilfried Pappmann (133).



Kommentare
Aus dem Ressort
Sprockhövel will den ersten Dreier
Oberliga
Zwei Unentschieden hat Fußball-Oberligist TSG Sprockhövel bisher erreicht. Nach beiden Partien musste sich Trainer Robert Wasilewski erst einmal ein bisschen sammeln. Und auch heute, also vor dem Heimspiel gegen den FC Gütersloh, weiß er noch nicht so richtig, ob er mit der Ausbeute zufrieden sein...
Sportfreunde mit kleinem Kader
Landesliga
So etwas hat es in Niederwenigern schon lange nicht mehr gegeben. Wenn Trainer Jürgen Margref zurzeit seine Spielerliste durchgeht, dann muss er fast durch jeden vierten Namen einen Strich machen. Die Personaldecke ist vor dem Auswärtsspiel gegen den ESC Rellinghausen also recht dünn gewebt.
Hedefspor setzt auf die Heimstärke
Landesliga
Zwei Spiele sind in der Westfalen-Landesliga schon gelaufen, doch die Fußballer von Hedefspor Hattingen warten noch auf ihren ersten Saisonsieg. Der könnte aber am Sonntag im Heimspiel gegen Schwarz-Weiß Wattenscheid 08 nachgereicht werden.
Obersprockhövel bleibt ganz gelassen
Landesliga
Zwei Spiele, zwei Niederlagen – trotz des schlechten Starts bewahrt man beim Aufsteiger SC Obersprockhövel Ruhe. „Es bisher ist ja eigentlich gar nichts passiert“, sagt Trainer Sascha Höhle vor dem Heimspiel gegen den BSV Schüren am Sonntag (15 Uhr).
Hattingen hat Respekt vor Herbede
Kreisliga A
Bezirksliga-Absteiger TuS Hattingen steht vor einem echten Gradmesser. Der noch unbesiegte Tabellensechste erwartet mit Tabellenführer SV Herbede II (15 Uhr) eine Mannschaft, die noch besser gestartet ist.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Linden zerlegt Obersprockhövel
Bildgalerie
Landesliga
Spannendes Spiel zwischen den Sportfreunden
Bildgalerie
Fußball Landesliga
Heißes Lokalderby zwischen TuS Blankenstein und AC Hattingen
Bildgalerie
Fußball Kreisliga
TSG Team Saison 2014/15
Bildgalerie
Oberliga