Emrich-Elf verliert mit 1:4

Sah seine Mannschaft unter Wert geschlagen: TuS-Trainer Sven Emrich.
Sah seine Mannschaft unter Wert geschlagen: TuS-Trainer Sven Emrich.
Foto: Fischer / Funke Foto Services

Hattingen.. TuS Hattingen II -
SpVgg. Gerthe 1:4

Das Ergebnis war hinterher ziemlich deutlich. Das Spiel zwischen dem TuS Hattingen II und der SpVgg. Gerthe war jedoch relativ ausgeglichen. Letztlich gingen die Gäste aus Bochum aber mit einem 4:1-Erfolg als Sieger vom Platz.

Die Hattinger starteten gut ins Spiel und hatten schon zu Beginn einige gute Offensivszenen. „In der achten Minute hätten wir einen Elfmeter bekommen müssen“, sagte TuS-Trainer Sven Emrich. „Mustafa Babai wurde klar von den Beinen geholt.“ Den Strafstoß gab es nicht, und nur wenige Sekunden später traf Gerthe dann zur 1:0-Führung. Die Gäste legten noch in der ersten Hälfte zwei weitere Treffer nach.

„Das 0:3 war sehr schmeichelhaft für Gerthe“, sagte Emrich. „Das spiegelte den Spielverlauf wirklich nicht wider.“ Mark Hensen erzielte zwar den Anschlusstreffer, aber die Gäste stellten schnell den alten Abstand wieder her. „Auch wenn sich das bei 1:4 komisch anhört, wir können auf dieser Leistung aufbauen, und auch die eingesetzten A-Jugendlichen haben sich richtig gut eingebracht.“

Tore: 0:1 (9.), 0:2 (23.), 0:3 (28.), 1:3 Mark Hensen (64.), 1:4 (73.).
TuS: Jülch, Akkan, Leesch, Fritz (28. Schulz), Ammersilge, Wolff, Franck (32. Späth), Hensen, Voss (63. Speckamp), Böhn, Babai.