Bonsfeld selbstbewusst gegen Steele

SuS-Trainer Marcel Manzombe.
SuS-Trainer Marcel Manzombe.
Foto: Funke Foto Services

Hattingen..  Mit einer der Spitzenmannschaften in der Staffel Südost der Essener Kreisliga A bekommt es am Sonntag der SuS Niederbonsfeld zu tun. Um 15 Uhr geht es auf dem Platz an der Kohlenstraße gegen die SpVgg. Steele 03/09.

Steele ist aktuell Tabellenzweiter, allerdings dürfen auch die Niederbonsfelder mit dem vierten Platz, der nach 23 Spieltagen für sie ausgewiesen ist, zufrieden sein. Die Mannschaft von Trainer Marcel Manzombe machte zuletzt einen Platz gut, obwohl sie gegen Preußen Eiberg nicht über ein 1:1 hinaus kam. Angestrebt war ein Dreier, obwohl Manzombe vor der ganz speziellen At­mosphäre in Eiberg gewarnt hatte. Das Spiel war aber nicht speziell, sondern eigentlich ganz normal. Mal davon abgesehen, dass der SuS Chancen zuhauf vergab.

Steele kommt aktuell auf 50 Punkte und hat damit genau so viele Zähler auf dem Konto wie Tabellenführer SG Kupferdreh-Byfang. Steele ist nach Ansicht von Marcel Manzombe so etwas wie der „Topact“ der Liga. „Die Mannschaft will aufsteigen“, sagt der Trainer. „Ich denke auch, dass Steele es schaffen wird. Das ist eine sehr kompakte Mannschaft, die uns aber eigentlich liegen müsste.“