Blankenstein erkämpft sich ein Remis in Stiepel

Markus Blättler traf schon in der 2. Minute für Blankenstein.Foto:Fischer
Markus Blättler traf schon in der 2. Minute für Blankenstein.Foto:Fischer
Foto: Fischer / WAZ FotoPool

Hattingen.. RW Stiepel -
TuS Blankenstein 1:1

Einen hart erkämpften Punkt verdiente sich Fußball-A-Kreisligist TuS Blankenstein beim 1:1-Unentschieden gegen Rot-Weiß Stiepel. Stürmer Markus Blättler brachte sein Team in der zweiten Minute in Führung.

Der Start in das Spiel war für die Blankensteiner also ideal. Das Team von Coach Rainer Sprenger überließ den Gastgebern dann zunehmend die Kontrolle über das Spiel und setzte auf schnelle Konter. Das funktionierte recht ordentlich. In der 33. Minute aber erzielten die Bochumer den Ausgleichstreffer. Bei einem langen Ball auf den zweiten Pfosten standen die Blankensteiner Verteidiger nicht richtig bei ihren Gegenspielern und aus kurzer Entfernung flog der Ball dann ins Tor.

In Hälfte zwei verteidigten die Gäste mit viel Aufwand den einen Punkt. Einen Schockmoment für die Blankensteiner gab es dann wenige Sekunden vor Schluss der Partie. Denn Phillip Barkau bekam aus kurzer Distanz einen Ball gegen das Gesicht und musste in Krankenhaus gebracht werden.

„Wir haben uns trotz des knappen Personals diesen Punkt erkämpft“, sagte Rainer Sprenger. „Was der eine Zähler wert ist, werden wir nach der Saison sehen.“

Tore: 0:1 Markus Blättler (2.), 1:1 (33.)
TuS: Bötzel, Frenzel, Klaus, Wehefritz, Mitschke, Mrosewski (65. Mrosewski), Lemanski, Przondziono, Barkau, Dinges, Blättler (46. Afrasiab).