Beim TuS Hattingen klingt die Saison ruhig aus

Chamberlin Kouatche (2. v. r.) spielte eine starke Rückrunde.Foto:Sander
Chamberlin Kouatche (2. v. r.) spielte eine starke Rückrunde.Foto:Sander
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Der TuS Hattingen erlebt an diesem Wochenende einen ruhigen Saisonabschluss. Beide Mannschaften des TuS würden sich aber dennoch gerne mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden.

Die erste Mannschaft hat dafür eine recht leichte Aufgabe am letzten Spieltag. Die Mannschaft von Trainer Christian Czajka tritt gegen das abgestiegene Schlusslicht BV Langendreer 07 an. Anstoß im Wildhagen ist wie gewohnt am Sonntag um 15 Uhr. „Ich bin recht zuversichtlich, dass wir dieses Spiel noch einmal gewinnen und damit eine wirklich gute Rückrunde abschließen“, sagt TuS-Geschäftsführer Frank Möller. „Nach dem Spiel haben wir dann noch ein bisschen was geplant und werden mit allen Freunden und Spielern des Vereins ein bisschen feiern. Die Rückrunde war ja wirklich gut. Das lag auch an den Zugängen im Winter. Chamberlin Kouatche und auch David Arguelles haben eine bärenstarke Saison gespielt.“

Letztes Spiel für Sven Emrich

Der TuS Hattingen II steigt ja bekanntlich nach einem Jahr in der Kreisliga A wieder in die B-Liga ab. Das vorerst letzte Spiel der Mannschaft von Trainer Sven Emrich, der den TuS nach zwei Jahren verlassen wird und in der nächsten Spielzeit die zweite Mannschaft des Hiddinghauser FV übernimmt, findet beim SV Altenbochum statt. Anstoß ist ebenfalls um 15 Uhr. „Es wird schwierig, eine Mannschaft zusammenzubekommen“, sagt Trainer Sven Emrich. Es fehlen sechs Spieler aus dem Kader der vergangenen Woche. Kevin Brune und André Herschbach spielen am Sonntag wieder in der ersten Mannschaft, und Ümit Aydin, Christian Fritz und Daniel Märker sind nicht einsatzbereit. „Ich erwarte, dass wir noch ein anständiges Spiel bestreiten und dann im Wildhagen die Saison ausklingen lassen“, so Emrich.