Alexius-Team mit Hoffnung gegen SCO II

TuS Trainer Ulli Alexius.
TuS Trainer Ulli Alexius.
Foto: Michael Scheuermann

Sprockhövel..  Zwei Siege in Serie haben dem TuS Hasslinghausen im Abstiegskampf neuen Mut eingeimpft. Das rettende Ufer liegt für die Mannschaft von Trainer Uli Alexius nur noch einen Punkt entfernt. Doch im vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen den SC Obersprockhövel II ist der TuS nur Außenseiter. Das Sprockhöveler Derby steigt am Donnerstagabend um 19.30 Uhr in Hasslinghausen.

Favorit sind in diesem Spiel die Gäste aus Obersprockhövel. Die Mannschaft von Trainer Andreas Hain, die eine sehr starke Saison spielt, untermauerte am vergangenen Wochenende ihre Ambitionen auf den dritten Tabellenplatz. Gegen den Aufstiegskandidaten VfB Schwelm kam der SCO II zu einem verdienten 1:1-Unentschieden. Dieses Ergebnis half neben den Obersprockhövelen auch Schwelms Konkurrent Blau-Weiß Voerde.

„Eigentlich waren wir schon fast abgestiegen“, sagt TuS-Trainer Uli Alexius. „Aber die beiden Siege haben uns wieder ein paar Fünkchen Hoffnung gebracht. Zwar können wir es aus eigener Kraft nicht mehr schaffen, aber sollte uns ein Sieg gegen Obersprockhövel gelingen, wäre wieder alles offen. Die Jungs sind hochmotiviert.“