AC Hattingen tritt bitteren Gang in die Kreisliga B an

Ömer Akkan traf für den ACH zum zwischenzeitlichen 2:2.Foto:Fischer
Ömer Akkan traf für den ACH zum zwischenzeitlichen 2:2.Foto:Fischer
Foto: Fischer / WAZ FotoPool

Hattingen.. AC Hattingen -
Rot-Weiß Stiepel 2:3

Die Enttäuschung war nach dem Spiel groß beim AC Hattingen.

Das Team von Trainer Amrouch verlor knapp das eigene Spiel gegen Rot-Weiß Stiepel mit 2:3 und war daher auf die Ergebnisse der anderen Mannschaften aus dem Tabellenkeller angewiesen. Da aber der TuS Blankenstein sowie Blau-Weiß Weitmar und auch der SV Langendreer 04 ihre Spiele gewannen, steigt der AC Hattingen direkt in die Kreisliga B ab.

„Wir haben heute alles getan, was wir konnten“, erklärte AC-Geschäftsführer Ömer Sari. „Bis zur letzten Minute haben wir gekämpft. Wir hatten es selbst in der Hand.“ Nicht nur der Abstieg des AC war vermeidbar, auch die Niederlage am letzten Spieltag gegen Stiepel hätte vermieden werden können.

In der Anfangsphase erzielten die Gäste aus Bochum zwei Treffer wegen zu zaghafter Abwehrversuche der Hattinger. Diesen Rückstand holten die Gastgeber in der zweiten Hälfte durch Tore von Yasin Celik und Ömer Akkan wieder auf. „Filip Andreew hatte dann noch zwei hundertprozentige Chancen. Leider hat er davon keine genutzt“, so Sari. „Wir hätten eigentlich schon längst in Führung liegen müssen, aber wir haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt.“Fünf Minuten vor Schluss bekam Stiepel in zentraler Position vor dem Tor einen Freistoß, den die Bochumer verwandelten und den AC damit aus der Liga schossen.

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (20.), 1:2 Yasin Celik (FE, 60.), 2:2 Ömer Akkan (70.), 2:3 (85.).
ACH: Ehrhard, Isik, Sari, Kilis, Amrouch, S. Inci, Cevren, Andreew, Y. Celik, Akkan, C. Celik (47. Cenk).