AC Hattingen riskiert gegen den Tabellenführer zu viel

ACH-Trainer Karim Amrouch hat ein gutes Kreisliga-Spiel gesehen.Foto:Fischer
ACH-Trainer Karim Amrouch hat ein gutes Kreisliga-Spiel gesehen.Foto:Fischer
Foto: Fischer / WAZ FotoPool

Hattingen.. AC Hattingen -
TuS Kaltehardt 3:6

Ein unterhaltsames Spiel lieferten auf dem Patz an der Waldstraße AC Hattingen und TuS Kaltehardt ab. Am Ende setzte sich Tabellenführer Kaltehardt mit 6:3 durch.

Die Hattinger gingen das Spiel recht mutig an. Belohnt wurden sie dafür schon in der dritten Minute, als Faruk Inci die Gastgeber in Führung brachte. Doch der Tabellenführer schlug schnell zurück. „Die waren enorm fit, ich hatte das Gefühl, Kaltehardt hätte noch einmal 90 Minuten spielen können“, kommentierte ACH-Trainer Karim Amrouch, dessen Mannschaft dem Spitzenreiter lange Zeit auf Augenhöhe begegnete.

Kaltehardt hatte bis zur 20. Minute eine 2:1-Führung herausgeschossen. „Wir haben dann zu viel riskiert“, so Amrouch, „Besser wäre es gewesen, wir hätten versucht, mit diesem Ergebnis in die Pause zu kommen.“. Doch zur Halbzeit führte Kaltehardt schon mit 4:1 und traf zwei Minuten nach dem Wechsel zum 5:1. Evripidis Tselkos verkürzte mit seinen Treffern zwar noch einmal auf 3:5, doch nach einem Elfmeter sorgten die Gäste in der 82. Minute für die Entscheidung. ACH-Torwart Daniel Ehrhard hatte zunächst zwar noch pariert, doch beim Nachschuss war er machtlos.

„Da haben wir ein bisschen geschlafen“, so Amrouch. „Denn wir sind nicht richtig mitgelaufen, vielleicht hätten wir ja sonst den Nachschuss verhindern können.“

Tore: 1:0 Faruk Inci (3.), 1:1 (5.), 1:2 (20.), 1:3 (43.), 1:4 (45.), 1:5 (47.), 2:5, 3:5 Evripidis Tselkos (55., 59.), 3:6 (82.).
ACH: Ehrhard, Mercimek, Kocak, Sari, Patir, Isik, Cevren (70. C. Celik), F. Inci (77. Ö. Aydin), Y. Celik, Cenk, Tselkos.