AC Hattingen fängt sich noch den Ausgleich ein

Faruk Inci brachte den ACH in der 50. Minute in Führung.Foto:Volker Speckenwirth
Faruk Inci brachte den ACH in der 50. Minute in Führung.Foto:Volker Speckenwirth
Foto: Funke Foto Services

Hattingen.. SV Herbede II -
AC Hattingen 1:1

Nur ganz knapp haben sie den ersehnten Dreier verpasst, doch letztlich waren die Kreisliga-A-Fußballer des AC Hattingen auch mit dem 1:1 (0:0) im Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Herbede zufrieden.

Im Kampf gegen den Abstieg wird die Entscheidung also erst am letzten Spieltag fallen. „Ein Dreier hätte uns natürlich richtig gut getan“, sagte ACH-Spieler Ömer Sari nach dem Spiel.

Die Hattinger konzentrierten sich im Spiel gegen Herbede zunächst einmal auf ihre Defensivarbeit, was auch gut funktionierte, denn Herbede konnte sich nur selten gefährlich in Szene setzen. „Das Spiel hat bei dem sommerlichen Wetter viel Kraft gekostet, doch unsere Mannschaft hat gekämpft und gezeigt, dass die Moral in Ordnung ist“, so Sari.

Kurz nach der Halbzeit ging der ACH in Führung. Nach Vorarbeit von Semih Inci verwandelte Faruk Inci mit einem Schuss in die lange Ecke zum 1:0.

Danach gab es dann sogar Möglichkeiten, um die Partie vorzeitig zu entscheiden. So durch Ömer Akkan, Faruk Inci und Ömer Sari, dessen Distanzschuss vom Herbeder Torwart noch an die Latte gelenkt wurde. Drei Minuten vor Schluss dann der Ausgleich nach einem Freistoß. „Für mich war das kein Freistoß“, so Sari. „Für Herbede war es eher ein Geschenk. Aber was soll’s. Wir müssen das akzeptieren.“

Tore: 0:1 Faruk Inci (50.), 1:1 (87.).
ACH: Ehrhard, Kocak, Mercimek, Sari, Celen, Isik, S. Inci, F. Inci, Y. Celik, Akkan, C. Celik (70. Taner Aydin).