Zehner reisen morgen zur „Wundertüte“

Menden - Fußball Herren BSV Menden gegen SV Hohenlimburg Foto: Martina Dinslage
Menden - Fußball Herren BSV Menden gegen SV Hohenlimburg Foto: Martina Dinslage
Foto: WP

Hohenlimburg..  So richtig kann Fußball-Landesligist SV Hohenlimburg 1910 nicht wissen, was auf die Akteure zukommt. Gegner im morgigen Auswärtsspiel ist die U23 der Sportfreunde Siegen, Anstoß ist um 15 Uhr im Leimbachstadion.

Wie werden die Verantwortlichen der Sportfreunde reagieren? Die erste Mannschaft ist in der Regionalliga mittlerweile (fast) auch rechnerisch abgestiegen. So ist es natürlich denkbar, dass die zweite Mannschaft zum Saisonfinale kräftig aufgestockt wird, damit wenigstens die Landesliga gehalten werden kann. Sechs Punkte sind es für die Siegener bis zum rettenden Ufer, die in sechs Spielen durchaus noch gut zu machen sind.

„Siegen ist eine Wundertüte. Auch im Hinspiel hatten sie schon drei oder vier Leute aus dem Regionalliga-Kader dabei“, erinnert sich SV 1910-Cheftrainer Roman Reichel. Dieses ging im Kirchenbergstadion übrigens 0:0 aus. „Da hatten wir fünf glasklare Chancen, das Ding zu entscheiden.“

Allerdings kann der Übungsleiter dem Spiel optimistisch entgegen blicken. „Ändern können wir an der Aufstellung des Gegners sowieso nichts. Und wenn wir an die Leistung aus dem Lennestadt-Spiel anknüpfen, ist mir auch nicht bange.“ Beim 3:0-Sieg in der Vorwoche sahen die Zuschauer eine starke Leistung der Mannschaft, die vor allem geschlossen als Team überzeugte.

Eine Einschätzung über einen Gegner zu treffen, der ständig in wechselnder Besetzung antritt, ist natürlich schwer. Daher schauen die Hohenlimburger auf sich, wollen unbedingt den Dreier holen, um weiter Druck auf SG Finnentrop/Bamenohl, SSV Meschede und Borussia Dröschede auszuüben, die sich mit den Zehnern noch um den zweiten Platz streiten.

Neben dem Langzeitverletzten Nik Kunkel stehen Fragezeichen hinter Faton Rrusta (Grippe) und Timo Schürholz (Knieprobleme), dafür ist Michel Amaral nach überstandener Grippe wieder im Kader.

Ab 12.15 Uhr fährt Sonntag der Bus mit der Mannschaft ab Parkplatz Kirchenbergstadion nach Siegen. Interessierte Fans können gegen einen geringen Kostenbeitrag mitfahren.