Vanessa Heute und Simeon Ivanov topgesetzt

Bei den Herren A ist Simeon Ivanov vom TC Rot-Weiß Hagen topgesetzter Akteur der 81. Hagener Tennis-Stadtmeisterschaften.
Bei den Herren A ist Simeon Ivanov vom TC Rot-Weiß Hagen topgesetzter Akteur der 81. Hagener Tennis-Stadtmeisterschaften.
Foto: WP Michael Kleinrensing

Hagen..  Mit den Erst- und Zweitrundenspielen, die auf den Anlagen aller Hagener Tennisvereine stattfanden, haben die 81. Hagener Tennis-Stadtmeisterschaften begonnen. Seit Mittwoch wird nur noch in der Hoheleye gespielt, denn der TC Schwarz-Gelb Hagen ist in diesem Jahr Ausrichter.

„Bisher läuft alles reibungslos, so dass wir gut im Plan liegen. Wir hoffen, dass das auch so weitergeht“, zeigt sich SG-Pressewart Michael Schewe mit dem bisherigen Turnierverlauf zufrieden. Am Freitag werden schon die ersten Halbfinals stattfinden, bevor am Sonntag der Finaltag ansteht. Die Siegerehrung soll gegen 18 Uhr stattfinden, ab 19.30 Uhr wird die Turnierwoche mit der Players Party einen sicherlich würdigen Abschluss finden.

Insgesamt sind in diesem Jahr circa 410 Teilnehmer aus 30 Vereinen aktiv, in 39 verschiedenen Disziplinen werden Titel vergeben. Diese Zahlen ähneln denen des Vorjahres. Auch der Vereinspokal wird wieder an den punktbesten Klub vergeben. Zur Ermittlung wird die Anzahl der Meldungen eines Vereins mit der Anzahl der erreichten Siege multipliziert und dann durch die Mitgliederzahl des jeweiligen Klubs dividiert. Wie auch im Mannschaftsspielbetrieb in dieser Saison wird der dritte Satz als Match-Tiebreak absolviert.

Da jeder einzelne Spieler Wünsche bezüglich der Spielterminierung äußern konnte, wurden die Organisatoren wieder vor Herausforderungen gestellt. Allerdings hat der neue Turniermodus mit der Verteilung der ersten Spiele auf alle Hagener Anlagen zur Folge, dass auch die Sportwarte der anderen Tennisklubs in die Turnierorganisation integriert werden, wodurch es leichter wurde, die Terminwünsche der Teilnehmer zu erfüllen.

Bei den Damen A gingen in diesem Jahr nur fünf Meldungen ein, wobei die topgesetzte Vanessa Heute (Bild) vom TC SG Hagen Favoritin ist. Bei den Herren A ist das Feld mit 19 Nennungen deutlich größer. In den am Donnerstag stattfindenden Viertelfinals ist das Verbandsligateam des TC Halden 2000 mit vier Spielern vertreten. Vom Ligarivalen Hagener TC Blau-Gold greifen zwei Akteure zum Racket. Topgesetzt ist Simeon Ivanov (RW Hagen). Große Überraschungen blieben bisher aus, die Tennisliebhaber können sich auf hochklassige Finalspiele in der Hoheleye freuen.