Überragender Scheppan rettet Remis

Hagen..  Die Überraschung in der Handball-Kreisliga war der Punktverlust der TG Voerde bei der 2. Mannschaft der DJK GW Emst. Tabellenführer TV Hasperbach löste seine Aufgabe in Ennepetal auch nur mit viel Mühe. Nach einer 10:0-Serie kommt der Bezirksliga-Absteiger Selbecker Turnerschaft dem Führungs-Duo immer näher.

Kreisliga

DJK GW Emst II – TG Voerde 30:30 (15:15). Mit einem überragenden Sven Scheppan im Tor erkämpften sich die Emster einen Punkt gegen den jetzigen Tabellenzweiten. Die offensive Deckung der Gäste passte der Heimmannschaft gar nicht. Zehn Minuten vor Schluss führte Voerde noch mit fünf Treffern, konnte aber den Sack nicht zumachen. Thomas Meier und Lars Wichert nutzten in der Schlussphase die Löcher in der Voerder Abwehr zu den entscheidenden Treffern.

HC Ennepetal – TV Hasperbach 26:32 (18:14). „Meisterlich waren nur die 30 Minuten nach der Pause“, lautete der Kommentar von Alexander Homberger nach einem 18:8-Lauf im zweiten Abschnitt. Eine Bestnote verdiente sich „Olli“ Schäkermann, der im Abwehrverband des Spitzenreiters Schwerstarbeit leistete.

SG TuRa/Halden II - TS Selbecke 26:38 (14:18). „Bis zur 25. Minute war unser Spiel in Ordnung, danach lief nicht mehr viel zusammen“, so der unzufriedenen TuRa- Trainer Thomas Fuß. Chris Gemander (8), Bejamin Besic (4) und Felix Grunert (4) waren die besten SG-Torschützen.

HSG Wetter/Grundschöttel II - TuS Volmetal III 31:34 (16:15). „Wir haben heute einen Sieg verschenkt“, meinte Wetters Trainer Christian Dürwald und nannte mit Therres (8), Baumeister (5), Orth (4) und Braune (4) seine besten Angreifer. Beim TuS Volmetal erzielten Rüggeberg (15), Rüth (6) und Jung (4) die meisten Treffer.

Westfalia Wetter – HSG Herdecke/Ende 33:23 (15:10). Auch ohne den verhinderten Trainer Jan Kraffzick schaffte Westfalia einen überraschenden Sieg. „Allerdings“, so Wetters Michael Knöpel, „war die HSG nur mit einer Rumpfmannschaft angetreten. Komplett waren wir aber auch nicht.“ Gute Noten gab es beim Sieger für Torhüter Marc Hoffmann und die besten Werfer Thomas Pieper, Alexander Albrecht und Arne Poniewahs.

1. Kreisklasse

VfL Eintracht Hagen V – HSG Herdecke/Ende II 22:37 (9:18).Leichtes Spiel für die Herdecker, die ihre Halbzeitführung über 26:14 auf 35:20 ausbauen konnten.

SG TuRa/Halden III – TS Selbecke II 27:29 (12:15). Die Gastgeber verpassten es, nachdem sie den Halbzeitrückstand schnell ausgeglichen hatten, in der Defensive nennenswerte Gegenwehr zu leisten und gerieten dadurch wieder in Rückstand. Beste Torschützen der Turaner waren Bittner (11) und Blattau (9).